Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 09.02.2023

Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Der Geist Gottes gibt die Weisheit von oben her!

Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedfertig, gütig; sie lässt sich etwas sagen, ist voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und frei von Heuchelei. Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.

Jakobus 3,17-18

Alle Weisheit kommt von oben,
von unserem Schöpfer droben!
Sie macht uns gütig, macht uns rein,
und lässt uns auch barmherzig sein.

Frage: Sind wir bereit, die Weisheit von oben her zu erhalten und uns durch den Heiligen Geist korrigieren zu lassen?

Guter Rat: Wirkliche Weisheit ist mehr als wohlklingende Worte und intellektuelle Leistungsfähigkeit: Sie ist eine Frage der Tugend, der Moral, also zu allererst der Gottesfurcht. Deshalb zeigt sie sich in einem reinen Wesen, tritt friedfertig und gütig auf, ist voller Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und bar jeder Heuchelei. Sie ist also ehrlich, geradlinig und offen. Jemand, der weise ist, lässt sich auch etwas sagen und ist bereit, sich selbst zu korrigieren.

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

43. Der Friede Christi


Jesus, der Friedefürts
Hintergrundinformationen

„Frieden“(V. 27): griech. „Schalom“ bedeutet nicht nur „Frieden“, sondern „Gesundheit, Ganzheit, Unversehrtheit“ (siehe auch Matth. 10,12-13) und war ein gebräuchliches Grusswort/Segenswunsch (2. Mose 4,18; Joh. 20,19 + 26) bei Begegnungen und auch beim Abschied wie hier.
Jesu Friedensangebot bedeutet jedoch weit mehr (Joh. 16,33). So wurde Jesus in Jesaja 9,5-6 als Friedefürst angekündigt (siehe auch Jesaja 53,5+54,10) und das Evangelium als Friedensbotschaft (Jesaja 52,7)

Text:    Joh. 14,27-31

Fragen & Gesprächsimpulse


Welchen Frieden hat die Welt und welchen will Jesus uns geben? (V. 27)

>> Antwort: Die „Welt“ hat immer nur bestenfalls „Scheinfrieden“ bzw. eine „äußerliche Ruhe“, denn der Mensch ist von Natur aus Böse (1. Mose 6,5 + 8,21). Schon Missverständnisse können manchmal ausreichen um Streit, Hass und Krieg auszulösen. Die Jünger mussten kurze Zeit später Verfolgung erleiden und hatten keine „äußerliche Ruhe“, Jesus wollte ihnen aber einen anderen Frieden zurück lassen: SEINEN Frieden - den Frieden mit Gott durch sein Blut (Kol. 1,20). Zudem gibt er uns durch den Heiligen Geist inneren Frieden (Ruhe in Nöten) bzw. Friedfertigkeit (Verhalten zum Nächsten), denn Frieden ist eine Frucht des Heiligen Geistes (Galater 5,22; Jakobus 3,18)

Warum sollen sich die Jünger über Jesu weggehen freuen und was hat dies mit Liebe zu tun? (V. 28)

>> Antwort: Wahre Liebe sucht immer das Wohl des anderen, auch wenn es einen selbst schmerzt! (1. Kor. 13,5) Hier ging es zum einen darum, das Jesus wieder zum Vater zurück konnte, aber auch dass Gottes Reich gebaut wird und der Heilige Geist kommen kann (Joh. 14,16+18 + 16,7). Zudem wollte Jesus uns dort eine Stätte bereiten und uns später zu sich holen. (Joh. 14,2-3)

Wie ist es möglich, dass der Vater größer als Jesus ist, obwohl sie EINS sind? (V. 28)

>> Antwort: Jesus entäußerte sich selbst (Phil. 2,6-8), indem er den Himmel verlassen und „im Fleisch“ gekommen ist. Die Entäußerung ging so weit, dass er als hilfsbedürftiges Baby zur Welt kam (der himmlische Vater beschütze ihn aber z.B. vor Herodes)! An sich ist er aber EINS mit dem Vater (siehe Joh. 17,5 sowie Joh. 1)

Wie kann der Glaube gestärkt werden? (V. 29)

>> Antwort: Indem man Gottes vertraut und dann sein Handeln persönlich erlebt (durch eintreffende Voraussagen, Gebetserhörungen usw.) (Apg. 4,20; Eph. 1,19)

Wer ist der Fürst/Herrscher dieser Welt? (V. 30)

>> Antwort: Satan (Joh. 12,31 + 16,11 + Kol. 2,15 + Eph. 2,2)

Wie groß ist die Macht des „Fürsten dieser Welt“ (V. 30)

>> Antwort: Der „Fürst dieser Welt“ herrscht über alle Reiche der Welt (Matth. 4,8-9). Jedoch ist Gott der König und Satan kann nur so viel machen, wie Gott es zulässt (Hiob 1,12). Jeder sündige Mensch gehört quasi Satan – doch Jesus hat diese Macht durch seinen Kreuzestod gebrochen und uns mit seinem Blut „freigekauft“ (Kol. 2,14-15). Dadurch kann jeder Mensch ein Kind Gottes werden und somit Erbe des himmlischen Segens. Trotzdem haben wir hier auf Erden noch geistliche Kämpfe zu bestehen (Eph. 6,10-20), denn Satan darf uns (so wie Gott es zulässt) prüfen (Lukas 22,31).

Woran ist Jesu große Liebe zum Vater im Himmel erkennbar? (V. 31)

>> Antwort: Selbst beim Weg zu diesen Qualen bis hin zum Tod war er dem Vater im Himmel gehorsam. (Lukas 22,42; Joh. 5,30; Jesaja 53)

Wohin wollte Jesus mit den Jüngern gehen? (V. 31)

>> Antwort: Vom Passamahl zum Garten Gethsemane – also freiwillig trat er den Weg Richtung Kreuzestod für uns an (Matth. 26,36 + Joh. 18,1)

 

Die persönliche Frage:

Kenne ich diesen Frieden, den Jesus Christus gibt?


................................................................................................................


  Copyright © 2004-2023 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Johannesevangelium)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Was wir aus den Gebetsbeispielen der Bibel lernen können (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsleben / Stille Zeit praktisch (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Das Wort wurde Fleisch (Themenbereich: Johannesevangelium)
2. Das Zeugnis des Täufers über sich selbst (Themenbereich: Johannesevangelium)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bibel-Bücher
Themenbereich Frieden
Themenbereich Bibelarbeit



Die entscheidende Frage!
Der schmale und der breite Weg
Der schmale und der breite Weg
Wo befindest Du Dich?

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeit-Infos

"Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Jesus ist unsere Hoffnung!

Evangelistische Ideen



„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter

Evangelistische Ideen

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis