Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.02.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Bibel

Denn alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Aufdeckung der Schuld, zur Besserung und zur Erziehung in der Gerechtigkeit.

2. Tim. 3,16

Woher kommt gültige Hilfe her?
Gottes Wort zu kennen hilft mir sehr.
Wozu brauche ich Einsicht?
Schuld einzusehen im göttlichen Licht.
Wofür brauche ich Umkehr?
Gott vergibt Schuld, das bedeutet Hinkehr!
Warum brauche ich Erkenntnis?
Um Gottes Willen zu tun mit Verständnis.
Wohin soll mein Leben geh´n?
Ich möchte bald die Vollendung seh´n!

Frage: Hilft Dir die Heilige Schrift zu einem wachsenden Verständnis des Willen Gottes?

Zur Bekräftigung: Jemand formulierte das sehr schön: `Das Wort Gottes ist Maß aller Dinge, Richtschnur für Entscheidungen, Inhalt des Glaubens, Fixpunkt des Lebens und Hoffnung unsres Sehnens.` Die Bibel ist kein Philosophiebuch, sondern ein Lebensbuch. Der Heilige Geist ist der vertrauenswürdigste Autor, Lehrer und Leiter. Jesus sei Dank!

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

38. Jesus und der Verräter


Jesus und Judas
Hintergrundinformationen

Jünger, den Jesus lieb hatte (V. 23): Der Schreiber Johannes war selber dieser Jünger gewesen (Joh. 21,20-24)
lag bei Tisch an Jesu Brust (V. 23): Nach griechisch-römischer Sitte lag man neben einander vor einem sehr niedrigen Tisch, den Kopf dem Tisch zugewandt und stützte sich auf den linken Ellbogen, wobei die Füße seitlich nach hinten ausgestreckt wurden. Dadurch bekam man den rechten Tischnachbarn ziemlich nah vor seine Brust. Wer dabei "an der Brust" des Gastgebers lag, hatte einen bevorzugten Platz, da er sich nur zurücklehnen brauchte um vertraulich mit dem Gastgeber sprechen zu können. Johannes hatte einen solchen Platz.
Bissen (Mazah) (V. 26): Dieses "kleine Stück Brot" enthielt keinen Sauerteig (Matth. 26,17, Markus 14,1+12, Lukas 22,1+7).
eintauchen (V. 26): Beim Passa gab es einen süßen Brei (charosset) und Bitterkraut (maror). Das Bitterkraut soll dabei an die Bitternis der Sklaverei in Ägypten erinnern.
gab ihn Judas (V. 26): Das Brot-Teilen war normaler Weise eine Geste der Freundschaft - Jesus gab ihr aber hier durch seine Worte eine andere Bedeutung: "Wer diesen Bissen nimmt, wird mich verraten" - und Judas griff trotzdem zu
das tue bald (V. 27): Jesu Aussage in Joh. 10,17-18 wird hier untermauert: Jesus selbst gibt das Startsignal für die Passion.
den Armen etwas geben (V. 29): Es war üblich in Verbindung mit dem Passahfest eine Spende der Barmherzigkeit für die Armen zu geben. Judas war der Kassenwart (Joh. 12,6)

Text:    Joh. 13,21-30

Fragen & Gesprächsimpulse


Haben sich die Jünger schon denken können, wer nicht 'rein' war (Joh. 13,10b) und Jesus sogar verraten würde? Was können wir daraus schließen? (V. 21-22+25)

>> Antwort: Viele Christen haben keinen wahrhaftigen Glauben bzw. Liebe zu Jesus, sondern nur den Schein der Frömmigkeit. Wenn z. B. ihre persönlichen Ziele nicht erreicht werden, wenden sie sich irgendwann sogar gegen Jesus - selbst wenn sie Wunder, bis hin zu Totenauferstehungen, miterlebt haben! Leider erkennt man dies nicht gleich, sondern erst an den Früchten (Matth. 7,16+20)

Warum schreibt Johannes zweimal davon, daß ein Jünger 'an Jesu Brust' lag - und was bedeutet dies? (V. 23+25)

>> Antwort: Dieser Jünger war Johannes selbst. Er brachte hier seine tiefe Liebe zu Jesus zum Ausdruck. Wenn wir jemanden sehr lieben, versuchen wir auch in dessen Nähe zu sein.

Warum hatte Jesus nicht klar seinen Verräter mit Namen genannt? (V. 25-26)

>> Antwort: Es ging um die bewusste Entscheidung von Judas. Dieser hörte Jesu Behauptung und hätte das Brot, als Zeichen, das Jesu Behauptung stimmen würde, noch ablehnen können.

Warum fuhr der Satan in dem Moment in Judas, als er den Bissen nahm? (V. 27)

>> Antwort: Judas hatte Jesu Worte gehört und musste sich nun entscheiden: Sich Jesus als Verräter darstellen d.h. sein Vorhaben sogar Jesus gegenüber bezeugen - oder noch umkehren. Er entschied sich - Auge in Auge mit Jesus - klar GEGEN Jesus! Satan hatte nun Macht über Judas (Satan ist der Fürst dieser Welt). Wer Jesus bewusst ablehnt, richtet sich selbst damit. (Hebr. 6,4-6)

Warum sagte Jesus: 'Was du tust, tue bald'? (V. 27b)

>> Antwort: 1) Die Passion musste noch vor dem Sabbat (der diesmal wegen dem Passa ein besonders hoher Festtag war) geschehen (Joh. 19,31)
2) Judas hatte sich klar gegen Jesus entschieden, daher passte er nicht mehr in den Jüngerkreis.

Warum wird extra erwähnt, daß es Nacht war als Judas wegging? (V. 30)

>> Antwort: Nacht = Finsternis. Jesus ist das 'Licht der Welt' (Joh. 8,12 + 12,46) - Judas hatte sich aber für die 'Finsternis' entschieden

 

Die persönliche Frage:

Liebe ich Jesus wirklich - oder stehe ich auch in Gefahr mich von Jesus abzuwenden?


................................................................................................................


  Copyright © 2004-2024 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Das "Goldene Tor" (Themenbereich: Jesus)
Fremd gegangen - Wohin mit meiner Schuld? (Themenbereich: Sünde)
Über den Feind (Themenbereich: Satan)
Warum läßt Gott das zu (z.B. 11. Sept.)? (Themenbereich: Sünde)
Die Sünde wider den Heiligen Geist (Themenbereich: Sünde)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Satan)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Satan)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Sünde
Themenbereich Bibel-Bücher
Themenbereich Satan
Themenbereich Jesus Christus
Themenbereich Bibelarbeit



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Umfrage

Umfrage

Den Zeitpunkt kennen wir nicht, aber wir sollen wachen (Markus 13,35) und sobald die Zeichen auf eine baldige Entrückung hinweisen uns aufrichten und unsere Häupter erheben, weil die Erlösung naht (Lukas 21,28).
Ist es jetzt soweit?

Wie nahe sind wir der Entrückung?

Zur Umfrage

Die entscheidende Frage!
Der schmale und der breite Weg
Der schmale und der breite Weg
Wo befindest Du Dich?
Jesus ist unsere Hoffnung!

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis