Die Bibel

Gottes Botschaft an die Menschheit

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.04.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Wir müssen die Sünde hassen und Jesus treu nachfolgen

Danach fand ihn Jesus im Tempel und sprach zu ihm: Siehe, du bist gesund geworden; sündige nicht mehr, dass dir nicht etwas Schlimmeres widerfahre.

Johannes 5,14

Ich Betrübter komme hier
und bekenne meine Sünden;
lass, mein Heiland, mich bei dir
Gnade zur Vergebung finden,
dass dies Wort mich trösten kann:
Jesus nimmt die Sünder an.

Frage: Kannst Du nach Deiner Umkehr zu Jesus so weiterleben wie zuvor? Und wie denkt Jesus darüber?

Zum Nachdenken: Jesus Christus hat Dich geheilt. ER hat Dir seine Gnade erwiesen. Und Du hast IHM dafür gedankt, weil Dich sein Wirken grundlegend verändert hat. Hörst Du Jesus durch sein Wort noch, dass Du fortan nicht mehr sündigen sollst, damit Dir nicht Schlimmeres widerfährt als vor Deiner Heilung (Joh. 8, 11)? Es wäre fatal, wenn nach der erfahrenen Hilfe und Gnade Gottes der Sturz in ein noch größeres Unheil kommen würde. Denn das Wunder Seiner Gnade und ein weiterhin sündhafter Lebenswandel passen nicht zusammen. Darum lasst uns bußfertig leben und den eigenen Willen und den der Welt aufgeben, damit wir zur Ehre und in der Furcht Gottes leben können.

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

11. Die Heilung eines Kranken am Teich Betesda

Hintergrundinformationen
Jesus heilte am Teich Betesda - Rekonstruktionszeichnung

* Betesda="Haus der Barmherzigkeit". Ausgrabungen ergaben, daß hier in der römischen Priode ein Heilungsritus vollzogen wurde.
* 3 Pilgerfeste (Regalim) fanden jährlich statt:
  a) Passach (Passa) Joh. 2,13 + 6,4 + 11,55
  b) Sukkot (Laubhüttenfest) Joh. 7,1-3
  c) Schavuot (Wochenfest, Pfingsten)
Die Tora gebot allen jüdischen Männern an "den Ort den Gott erwählen wird" zu kommen (5. Mose 16,16)
* Last tragen: Nach Jeremia 17,21-22 und Nehemia 13,19-20 war die Erwerbstätigkeit gemeint. Nach der 'Mischna' war das tragen am Sabbat an öffentlichen Plätzen verboten, jedoch in umfriedeten Städten innerhalb der Tore durch eine Sonderregelung erlaubt.

Jesus heilt einen Gelähmten

Text:    Joh. 5,1 - 18

Fragen & Gesprächsimpulse


War die Frage Jesu überflüssig angesichts des Heilungssuchenden? (V. 5-6)

>> Antwort: Gottes Angebote (auch Sündenvergebung) müssen immer ANGENOMMEN werden, er 'stülpt' uns nie etwas über. Zudem Einstiegsfrage. Er wollte aber letztlich die Seele heilen - Körper ist dagegen zweitrangig!

Warum antwortete der Kranke nicht einfach mit 'Ja'? (V. 7)

>> Antwort: Weil er nicht von Jesus sondern von einem 'Wasserwunder' Heilung erwartete

Warum ignorierten die 'Frommen' die Heilung und dachten nur an ihre Gesetze? (V. 10 + 16)

>> Antwort: Verstocktes, stures Herz und begrenzte Sichtweite. Das oberste Gebot 'Liebe' wurde von ihnen dabei ausgegrenzt

Warum die Warnung? (V. 14)

>> Antwort: Jetzt 'endlich Leben genießen' führt schnell in Sünde und den 'geistlichen Tod'. Dazu kommen die 'schlimmen' Folgen der Sünde
Auch lebte er wohl schon in Sünde (Sündige 'nicht mehr'). Sünde ist Trennung von Gott und deren Folge ist viel viel schlimmer (ewige Verdammnis) als eine Krankheit!

Was meinte Jesus? (V. 16 - 17)

>> Antwort: siehe auch Joh. 9,4: Er hatte einen Auftrag auszuführen im Auftrag Gottes. (Heilung war nie verboten!)

Ist die Reaktion der 'Frommen' verständlich? (V. 18)
Wie würden wir handeln wenn jemand sich als Gottes Sohn ausgeben würde?

>> Antwort: Sie ist verständlich, da Jesus mit DIESER Aussage ganz klar ein teuflischer Narr oder wirklich der Messias sein musste! Allerdings muss dies immer erst geprüft werden bevor man urteilt!


  Copyright © 2004-2024 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Was wir aus den Gebetsbeispielen der Bibel lernen können (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsleben / Stille Zeit praktisch (Themenbereich: Arbeitsblätter)
3. Das Zeugnis des Täufers vom Lamm Gottes (Themenbereich: Johannesevangelium)
Das Wort wurde Fleisch (Themenbereich: Johannesevangelium)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bibel-Bücher
Themenbereich Gesundheit
Themenbereich Bibelarbeit



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Umfrage

Umfrage

Den Zeitpunkt kennen wir nicht, aber wir sollen wachen (Markus 13,35) und sobald die Zeichen auf eine baldige Entrückung hinweisen uns aufrichten und unsere Häupter erheben, weil die Erlösung naht (Lukas 21,28).
Ist es jetzt soweit?

Wie nahe sind wir der Entrückung?

Zur Umfrage

Die entscheidende Frage!
Der schmale und der breite Weg
Der schmale und der breite Weg
Wo befindest Du Dich?
Jesus ist unsere Hoffnung!

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis