Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 07.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott kennt allein den Weg!

Weise mir, HERR, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte.

Psalm 86,11

Herr Jesus, nimm mein ganzes Herz,
denn Du befreist von Sündenschmerz!
Deinen Namen fürcht ich allein
und will bei Dir geborgen sein!

Frage: Lassen wir uns von Gott Seinen Weg zeigen oder wollen wir eigene Wege gehen?

Guter Rat: Unsere eigenen Wege führen uns in die Irre, in das ewige Verderben. Gott aber kennt den Weg zum Heil. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben: Niemand kommt zum Vater denn durch Ihn!

Bibelarbeit mit Arbeitsblättern über das Johannesevangelium

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

2. Das Zeugnis des Täufers über sich selbst

Johannes der Täufer

Text:    Joh. 1,19 - 28

Fragen & Gesprächsimpulse


Warum musste man Johannes dem Täufer Angaben zu seinem Auftrag und Status 'aus der Nase ziehen'? (Vers 19-23)

>> Antwort: Jesus und sein Auftrag waren ihm viel wichtiger

Warum sprach er direkt von Christus, obwohl er eine persönliche Frage gestellt bekam? (Vers 20)

>> Antwort: Annahmen und Gerüchte gleich zu bekämpfen (er sei Christus) und weil er als Wegbereiter Christi so auch auf ihn hinweisen konnte. (siehe hierzu auch Maleachi 3,23 und Matth. 17,10-13)

Wusste Johannes d. T. wirklich nicht, daß er tatsächlich der angekündigte Elia war? (Vers 21)

>> Antwort: Aufgaben und Liebe zu Gott waren ihm viel wichtiger als menschliche Titel (Vers 23)
Er wusste mit Sicherheit, daß er eine besondere Aufgabe hatte (Vater hatte Engelerscheinung [Lukas 1,5ff] usw.), trotzdem war er demütig wie Glas, d.h. Menschen sollten durch ihn Jesus sehen, er selbst stellte sich nicht in den Vordergrund.
Dies erinnert auch an Mose - dem demütigsten Menschen zu seiner Zeit nach der Bibel - der nur ein einziges mal Hochmütig wurde (Haderwasser) und auf sich selbst zeigte statt auf Gott.
Wie Elia (siehe Berg Karmel: Ganz für Gott oder gar nicht) musste Johannes auch die Menschen zu einer GANZEN Hingabe an Gott ermahnen.

Wie sah er seine Aufgabe? Ist in den Worten Hochmut oder Demut zu finden? (Vers 23)

>> Antwort: Demut: 'Eine' Stimme, Auftrag schon bekannt aus Jesaja 40,3, die er 'nur' erfüllt.

Gibt es eine ähnliche Bezeichnung in der Bibel: 'Eine Stimme'? (Vers 23)

>> Antwort: 'Das Wort' in Joh. 1,1 (Botschaft Gottes) - er hatte auch 'nur' eine Botschaft zu überbringen

Wurde die Frage nach dem Taufgrund wirklich beantwortet? (Vers 25)

>> Antwort: Nein, er wies gleich auf Jesus hin, der wichtiger als jede Taufe mit Wasser ist!

Was ist die erste Beschreibung von Johannes über Jesus? (Vers 26-27)

>> Antwort: Er ist gering und Jesus ganz groß (siehe auch Aussage von Johannes: Er muss zunehmen, ich hingegen abnehmen)

Abschlussfrage: Was können wir von Johannes dem Täufer lernen?

>> Antwort: Treue, Mut und vor allem Demut und dass ihm Jesus am wichtigsten war


  Copyright © 2004-2020 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Bibelarbeit Johannesevangelium (Themenbereich: Johannesevangelium)
Der Judas-Brief (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Was wir aus den Gebetsbeispielen der Bibel lernen können (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Arbeitsblätter zum Jüngerschaftskurs (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsbeispiele aus der Bibel (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Gebetsleben / Stille Zeit praktisch (Themenbereich: Arbeitsblätter)
3. Das Zeugnis des Täufers vom Lamm Gottes (Themenbereich: Arbeitsblätter)
Bibel Glaubwürdigkeit (Themenbereich: Johannes der Täufer)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bibel-Bücher
Themenbereich Johannes der Täufer
Themenbereich Taufe
Themenbereich Bibelarbeit



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Heimgang

Wir Trauern um unseren lieben und wertvollen Glaubensbruder und Ältesten im FCDI, Heinrich Ardüser. Wie wunderbar aber für ihn, dass er nun vom Glauben zum Schauen gelangt ist!
Weitere Infos ...

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?