Bibel und christlicher Glaube

gottesbotschaft.de - 24.08.2019
URL: www.gottesbotschaft.de?pg=2088

Das Zeugnis des Täufers über sich selbst

zurück zum
Beitrag

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

2. Das Zeugnis des Täufers über sich selbst

Johannes der Täufer

Text:    

Fragen & Gesprächsimpulse


Warum musste man Johannes dem Täufer Angaben zu seinem Auftrag und Status 'aus der Nase ziehen'? (Vers 19-23)

>> Antwort: Jesus und sein Auftrag waren ihm viel wichtiger

Warum sprach er direkt von Christus, obwohl er eine persönliche Frage gestellt bekam? (Vers 20)

>> Antwort: Annahmen und Gerüchte gleich zu bekämpfen (er sei Christus) und weil er als Wegbereiter Christi so auch auf ihn hinweisen konnte. (siehe hierzu auch Maleachi 3,23 und Matth. 17,10-13)

Wusste Johannes d. T. wirklich nicht, daß er tatsächlich der angekündigte Elia war? (Vers 21)

>> Antwort: Aufgaben und Liebe zu Gott waren ihm viel wichtiger als menschliche Titel (Vers 23)
Er wusste mit Sicherheit, daß er eine besondere Aufgabe hatte (Vater hatte Engelerscheinung [Lukas 1,5ff] usw.), trotzdem war er demütig wie Glas, d.h. Menschen sollten durch ihn Jesus sehen, er selbst stellte sich nicht in den Vordergrund.
Dies erinnert auch an Mose - dem demütigsten Menschen zu seiner Zeit nach der Bibel - der nur ein einziges mal Hochmütig wurde (Haderwasser) und auf sich selbst zeigte statt auf Gott.
Wie Elia (siehe Berg Karmel: Ganz für Gott oder gar nicht) musste Johannes auch die Menschen zu einer GANZEN Hingabe an Gott ermahnen.

Wie sah er seine Aufgabe? Ist in den Worten Hochmut oder Demut zu finden? (Vers 23)

>> Antwort: Demut: 'Eine' Stimme, Auftrag schon bekannt aus Jesaja 40,3, die er 'nur' erfüllt.

Gibt es eine ähnliche Bezeichnung in der Bibel: 'Eine Stimme'? (Vers 23)

>> Antwort: 'Das Wort' in Joh. 1,1 (Botschaft Gottes) - er hatte auch 'nur' eine Botschaft zu überbringen

Wurde die Frage nach dem Taufgrund wirklich beantwortet? (Vers 25)

>> Antwort: Nein, er wies gleich auf Jesus hin, der wichtiger als jede Taufe mit Wasser ist!

Was ist die erste Beschreibung von Johannes über Jesus? (Vers 26-27)

>> Antwort: Er ist gering und Jesus ganz groß (siehe auch Aussage von Johannes: Er muss zunehmen, ich hingegen abnehmen)

Abschlussfrage: Was können wir von Johannes dem Täufer lernen?

>> Antwort: Treue, Mut und vor allem Demut und dass ihm Jesus am wichtigsten war


  Copyright © 2004-2019 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden