Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 02.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir haben viel Ursache, unsern Gott zu preisen.

Lass sich freuen alle, die auf Dich trauen; ewiglich lass sie rühmen, denn Du beschirmest sie. Fröhlich lass sein in Dir, die Deinen Namen lieben.

Psalm 5,12

Gott ist seinen Kindern immer ganz nah,
auch in größten Gefahren ist Er da.
Er freut sich mit uns allezeit,
tröstet uns in Kummer und Leid,
er trägt uns durch jegliche Not,
barmherzig, Er, der treue Gott!

Frage: Wie oft fürchten wir uns vor der Zukunft. Was wird sie uns wohl noch bringen?

Vorschlag: Gott ist ein Fels! Er, der am Anfang das ganze Universum mit Seinem Allmachtswort erschuf, Er steht über allen Sorgen und Bedrängnissen des Alltags. Flüchten wir uns in Demut und mit bußfertigen Herzen zu Ihm, und bitten wir Ihn um Hilfe, Schutz und Rat! Denen, die Gott lieben und ihm dienen wollen erweist Er sich als ein liebender Vater. Seine Hilfe ist uns gewiss.

Reisebericht: Jerusalem

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Die Davidsstadt


Kein König genoss und genießt bis heute gerade bei den Juden solch hohes Ansehen wie der König David.
Vor allem: Wer kann sonst von sich sagen, dass er ein Mensch nach dem Herzen Gottes sei, wie es Gott selbst über David bezeugte:

Ich habe David gefunden, den Sohn Isais, einen Mann nach meinem Herzen

Apostelgeschichte 13,22b

Einen besonderen Stellenwert hat daher der Bereich vor der heute verlaufenden Stadtmauer in unmittelbarer Nähe zum Tempelberg, welcher auch nach David "Stadt Davids" benannt wurde.

Stadt Davids

Sie ist der älteste besiedelte Teil Jerusalems und somit auch archäologisch von großer Bedeutung. Noch immer finden Ausgrabungen statt und wir dürfen gespannt sein, was noch weiteres aus biblischer Zeit entdeckt wird:

Stadt Davids Stadt Davids

Mehrfach wird sie in der Bibel erwähnt:

David ließ sich in der Burg nieder und daher nannte man sie Davidstadt.

1.Chronik 11,7

Mit der Erhebung hatte es folgende Bewandtnis: Salomo baute den Millo und schloss die Lücke in der Stadt Davids, seines Vaters.

1. Könige 11,27

Im bereits zugänglichen Bereich kann man Überreste der Stadtmauer und von Häusern besichtigen.

Stadt Davids Stadt Davids Stadt Davids
Stadt Davids Stadt Davids Stadt Davids
Stadt Davids Stadt Davids
Stadt Davids Stadt Davids
Stadt Davids Stadt Davids
Stadt Davids

Hier befindet sich aber auch Hiskias Tunnel (eine schlangenförmige, 533 Meter lange Röhre) sowie ein bereits vorher existierender (kleinerer) Tunnel.

Was mehr von Hiskia zu sagen ist und alle seine tapferen Taten und wie er den Teich und die Wasserleitung gebaut hat, durch die er Wasser in die Stadt geleitet hat, siehe, das steht geschrieben in der Chronik der Könige von Juda.

2.Könige 20,20

Das ist der Hiskia, der die obere Wasserquelle des Gihon verschloss und sie hinunterleitete westwärts zur Stadt Davids

2. Chronik 32,30a

Rechtzeitig wird man darauf hingewiesen, dass Hiskias Tunnel bis heute Wasser führt (links: Hinweis auf die Wassertiefe; rechts: Abzweigung nach links zum kanaanäischen Tunnel, geradeaus zum Hiskia-Tunnel).

Hiskias Tunnel Hiskias Tunnel

Wer trockenen Fußes weiterkommen möchte, sollte daher den älteren, kanaanäischen Tunnel wählen.

Hiskias Tunnel Hiskias Tunnel Hiskias Tunnel

Unmittelbar beim Ende des Hiskia-Tunnels (linkes Bild) befindet sich der Siloah-Teich (rechtes Bild):

Hiskias Tunnel Ende Siloah Teich

Diesen Teich kennen wir aus dem Johannesevangelium wo Jesus einen Blinden zum Teich Siloah schickte

Aber Jesus ... ging zum Tempel hinaus. Und Jesus ging vorüber und sah einen Menschen, der blind geboren war. ...
Und er sprach zu ihm (dem Blinden): Geh zum Teich Siloah - das heißt übersetzt: gesandt - und wasche dich! Da ging er hin und wusch sich und kam sehend wieder.

Joh 8,59 + 9,1+7
Siloah Teich

Auch hier hilft wieder das Model aus dem Israel-Museum um zu erkennen wohin Jesus einen blinden Mann hinschickte. Es war schon eine gewisse Wegstrecke bergab zu gehen, die dieser Blinde im Glauben ging - und geheilt wurde.


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Weitere Sehenswürdigkeiten (Themenbereich: König David)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Jerusalem
Themenbereich biblische Personen



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Heimgang

Wir Trauern um unseren lieben und wertvollen Glaubensbruder und Ältesten im FCDI, Heinrich Ardüser. Wie wunderbar aber für ihn, dass er nun vom Glauben zum Schauen gelangt ist!
Weitere Infos ...

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?