Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.05.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Unser wunderbarer Gott, der schon diese Welt so herrlich erschaffen hat, wird einst einen noch viel schöneren neuen Himmel und eine neue Erde  bilden. Unser Entzücken darob wird unbeschreiblich sein.

Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird.

Jesaja 65,17

Schon diese Erde ist so wunderbar,
von dem der ist, der sein wird und der war,
die Wunder seiner Schöpfung überragend sind,
Preist Gott - für mich ist`s - und ich bin sein Kind!
Doch einst schafft er die Erde und den Himmel neu,
ich bete an und rühme ihn für seine Treu!
Wie wird das sein, so herrlich, unbeschreiblich, hehr,
der ersten Erd` gedenkt man gar nicht mehr.

Frage: Gott verspricht in seinem heiligen Wort: Ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen. Dies wird der Ort sein, wo Gott mitten unter seinem Volk wohnen wird in Ewigkeit. Was gebietet er den Menschen, die jetzt noch leben, einzuhalten?

Vorschlag: Micha 6,8: Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott! Sind die Zehn Gebote Gottes aus 2. Mose 20 für uns massgebend? Ebenso Matthäus 22, 37+ 39: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt und deinen Nächsten wie dich selbst! Wer sich so auf die Seite Gottes stellt, darf sicher ruhen im Glauben an Jesus Christus, dem Heiland der Welt und seine Blicke stets auf diesen neuen Himmel und die neue Erde gerichtet halten.

Reisebericht: Jerusalem

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Die Mauern Jerusalems


Die Mauern Jerusalems

Tu wohl an Zion nach deiner Gnade, baue die Mauern zu Jerusalem.

Psalm 51,20


Die Mauern Jerusalems Die Mauern Jerusalems
Die Mauern Jerusalems Die Mauern Jerusalems

In früheren Zeiten waren Mauern stets ein wichtiger Schutz der Stadtbevölkerung. Dies galt entsprechend auch für Jerusalem. Die Bedeutung der Stadtmauer wird z.B. anhand der drei Bauprojekte Salomos deutlich, die er relativ zeitgleich durchführen ließ: Sein Haus, Gottes Haus (Tempel) sowie die Mauern um Jerusalem.

Und Salomo ... bis er sein Haus und des HERRN Haus und die Mauer um Jerusalem gebaut hatte.

1. Könige 3,1

Umgekehrt wird mehrfach als Strafe und zur besseren Unterdrückung des Volks das Einreißen der Mauern Jerusalems durch Feinde erwähnt (2. Könige 14,13 + 25,10; 2. Chr. 25,23 + 36,19; Jeremia 39,8 + 52,14).
Zum einen wurden zerstörte Mauern Jerusalems von den Juden als Unglück und Schmach betrachtet (Nehemia 1,3 + 2,17), andererseits wurde der Wiederaufbau der Mauern Jerusalems von deren Feinden gehasst (Nehemia 4,1) und sogar als Aufruhr gegen den König hingestellt (Esra 4,12).
Wie wichtig der Mauerbau für die Bevölkerung war lesen wir z.B. auch in Jesaja 22,10, wo es heißt, dass man sogar Häuser abbrach um mit dem Material die Mauern Jerusalems zu befestigen.
Was ein gelungener Wiederaufbau der Mauern Jerusalems bedeutete lesen wir in Nehemia:

Und bei der Einweihung der Mauer Jerusalems holte man die Leviten aus allen ihren Orten nach Jerusalem, um Einweihung zu halten mit Freuden, mit Danken und Singen, mit Zimbeln, Psaltern und Harfen.

Nehemia 12,27

Aber Mauern zu haben alleine reichen nicht: sie müssen auch bewacht werden!

Mauern Jerusalems Mauern Jerusalems Mauern Jerusalems

O Jerusalem, ich habe Wächter über deine Mauern bestellt, die den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht mehr schweigen sollen. Die ihr den HERRN erinnern sollt, ohne euch Ruhe zu gönnen

Jesaja 62,6

Gerade in diesem erwähnten Bibelvers wird deutlich, um welche Mauern es Gott vor allem geht: geistliche Mauern, wobei das Gebet eine zentrale Rolle spielt.
Dies erinnert uns an Jesu Aussage:

Wachet und betet, dass ihr nicht in Anfechtung fallt! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.

Matthäus 26,41

So wie Mauern ein Schutz sind und es ein "Drinnen" und "Draußen" gibt, so will auch Gott, dass wir uns von der sündigen Welt absondern und sie nicht in unser Herz einlassen!

Darum "geht aus von ihnen und sondert euch ab", spricht der Herr; "und rührt nichts Unreines an, so will ich euch annehmen

2. Korinther 6,17
Mauern Jerusalems Mauern Jerusalems

Aber auch Tore gibt es in der Stadtmauer, wobei eines besonders plastisch vor Augen zeigt wie sich Gottes Wort stets erfüllt: das 'Goldene Tor'.

Das goldene Tor Das goldene Tor

Über das goldene Tor sagte die Bibel voraus:

Und er führte mich wieder zu dem äußeren Tor des Heiligtums im Osten; es war aber zugeschlossen. Und der HERR sprach zu mir: Dies Tor soll zugeschlossen bleiben und nicht aufgetan werden, und niemand soll dort hineingehen. Denn der HERR, der Gott Israels, ist dort eingezogen; darum soll es zugeschlossen bleiben.

Hesekiel 44,1-2

Mit dem Einzug von Jesus Christus auf dem Esel durch das goldene Tor als Sohn Davids unter Hosianna-Rufen erfüllte sich diese Voraussage, dass der Messias durch das goldene Tor des Tempelplatzes im Osten einziehen wird!

Und als sie in die Nähe von Jerusalem kamen, nach Betfage und Betanien an den Ölberg, … Und die vorangingen und die nachfolgten, schrien: Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Gelobt sei das Reich unseres Vaters David, das da kommt! Hosianna in der Höhe! Und Jesus ging hinein nach Jerusalem in den Tempel …

Markus 11,1+9-11a

Wie wir aber unschwer sehen können erfüllte sich auch der zweite Teil der Prophetie: Das Tor wurde später dann verschlossen.


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Reisebericht: Jerusalem (Themenbereich: Jerusalem)
Jerusalem, die von Gott erwählte Stadt (Einleitung) (Themenbereich: Jerusalem)
Das heutige Jerusalem (Themenbereich: Jerusalem)
Der Bereich des damaligen Tempels (Themenbereich: Jerusalem)
Das Kidron-Tal (Themenbereich: Jerusalem)
Der Ölberg (Themenbereich: Jerusalem)
Das "Goldene Tor" (Themenbereich: Jerusalem)
Die Altstadt Jerusalems (Themenbereich: Jerusalem)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Jerusalem



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, letzte Jahrwoche und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Sind wir wirklich Weicheier?
Bibelstelle:
Jesaja 3, 12

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden