Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 13.02.2016

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Viele Menschen lassen sich leicht durch andere negativ beeinflussen. Gott warnt uns davor.

Mein Sohn, wenn dich die bösen Buben locken, so folge nicht.

Sprüche 1,10

Kehr um zu Jesus, lass dich nicht halten!
Er kann dein Leben ganz neu gestalten.
Gott will dir helfen, will dich retten,
dich befreien von allen Sündenketten.

Frage: Ist es uns klar, dass viele Menschen einen negativen Einfluss auf uns ausüben können? Wie sollen wir uns ihnen gegenüber verhalten?

Vorschlag: Das Bibelwort in Sprüche 1,10 warnt uns vor schlechten Einflüssen. Viele, die sich als "gute Freunde" ausgeben, wollen nichts mit Gott zu tun haben. Sie lenken uns nur von unserem Auftrag ab, Menschen für Jesus zu gewinnen. Wir wollen ihnen gegenüber höflich sein, aber unseren Blick und unsere Energie auf den Missionsbefehl Jesu richten, der für uns maßgebend ist.

Bedeutung christlicher und biblischer Begriffe

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des christliche Begriffserklärungen-Menüs geblättert werden)

Buße



Das Wort Buße wird für das hebr. Wort "schub" (= hinwenden, zurückkehren) sowie das griech. Wort "metanoein" (= den Sinn ändern) verwendet.
Es geht weit über das Wort "sich bessern" hinaus und meint eine "Sinnesänderung", die auch als "Bekehrung" (Umkehr zu Gott) bezeichnet wird.
Gottes Wort sagt über diese radikale Neuausrichtung:

Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.

2. Kor. 5,17
Letztlich gibt es kein Glaubensleben ohne Buße(!) d.h. eine Neuschöpfung, die die Bibel auch als Wiedergeburt bzw. als Beginn dieses "neuen Lebens" bezeichnet:

Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, dass jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen

Joh. 3,3
Wenn Gott einem Menschen das Herz öffnet und dieser Gottes Angebot und Botschaft erkennt, liegt es bei ihm, dies Angebot anzunehmen oder abzulehnen. Nimmt er das Angebot an, muss er sein Leben bereinigen (Sünde trennt von Gott, daher ist Jesu Blut zum Sünden tilgen so wichtig) und sein Leben unter Gottes Leitung stellen - was letztlich als Buße bezeichnet wird, da es zu einem Herrschaftswechsel (Jesus anstatt das "Ich") kommt und somit die Ausrichtung und Gesinnung dann komplett anders ist.

Der bekannte Bußprediger Johannes der Täufer sagte:

Seht zu, bringt rechtschaffene Früchte der Buße; und nehmt euch nicht vor zu sagen: Wir haben Abraham zum Vater. Denn ich sage euch: Gott kann dem Abraham aus diesen Steinen Kinder erwecken.

Lukas 3,8
Wahre Buße bringt somit "rechtschaffene Früchte" hervor anstatt sich das Heil mit fadenscheinigen Gründen anzumaßen. Wer wahre Buße tut, wird sein Leben ganz anders ausrichten, so dass es auch die Umwelt erkennt und es somit (durch gute Früchte) sichtbar wird.

Die Buße ist im Kern eine einmalige, komplette Neuausrichtung, da sie eine Umkehr um 180 Grad bedeutet. Da aber jeder Gläubige angefochten wird, kommen auch Gläubige mal (abhängig von der Hingabe und Ernst der Nachfolge) vom schmalen Weg ab. Man kann es bildlich als Nebenweg beschreiben, der "nur" eine Umkehr um wenige Grad bedeutet, um zum schmalen Weg zurück zu kommen, da die Grundgesinnung weiterhin himmelwärts gerichtet ist.
Jesus gebrauchte dazu das Bild der Fußwaschung:

Spricht Jesus zu ihm: Wer gewaschen ist, bedarf nichts, als dass ihm die Füße gewaschen werden; denn er ist ganz rein.

Joh. 13,10a
Wer Buße tat und durch Jesu Blut von Sünden gereinigt wurde, geht weiterhin über eine sündige Welt und beschmutzt sich auch schon mal die "Füße" (z.B. einen sündigen Gedanke, den man kurz zulässt). Diese Sünde muss dann wieder zu Jesus gebracht werden, wobei man diese bereut und sich von dieser Sünde "abkehrt". Somit geht es nach der eigentlichen Buße und totalen Neuausrichtung nur noch darum, "kleinere Kurskorrekturen" vornehmen zu müssen.

Buße ist die Vorbedingung, um Vergebung empfangen zu können, da ohne Sinnesänderung auch keine Reue bzw. Abkehr von der Sünde vorhanden ist.

Und er kam in die ganze Gegend um den Jordan und predigte die Taufe der Buße zur Vergebung der Sünden,

Lukas 3,3

und dass gepredigt wird in seinem Namen Buße zur Vergebung der Sünden unter allen Völkern.

Lukas 24,47

So tut nun Buße und bekehrt euch, dass eure Sünden getilgt werden,

Apg. 3,19
Somit ist ohne Buße kein Christsein möglich!


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Die wichtigste Lebensentscheidung (Themenbereich: Bekehrung)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Reue)
Video / Multimedia (Themenbereich: Umkehr zu Gott)
Selbstprüfung: Bekehrung und Wiedergeburt (Themenbereich: Bekehrung)
Bekehrung: Was ist zu tun? (Themenbereich: Buße)
Auf ein Wort ... (Themenbereich: Bekehrung)
Ein Brief an Dich (Themenbereich: Umkehr zu Gott)
Bekehrung: Was ist zu tun? (Themenbereich: Bekehrung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bekehren



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Homo naledi
Bibelstelle:
1. Mose 1, 27

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Gebets-Aufruf

Gebetsinitiative für unser bedrängtes Volk

Info zum 8.Abend(3.1.2016)

Zeitgeschehen

Droht uns ein Klima-Kollaps?

Namhafte Professoren und Doktoren der Wissenschaft bezeugen: Schon immer gab es Temperatur-schwankungen, der aktuell diskutierte Anstieg ist nichts Außergewöhnliches und der Einfluss des durch die Industrie erhöhten CO2-Anteils am Klima ist vernachlässigbar. Warum wollen uns aber Politiker in aller Welt einreden, der CO2-Ausstoss müsse unbedingt massiv reduziert werden? Der Vortrag bringt Fakten zum Thema.

Auch kostenlos als DVD erhältlich!

Aktuelles Thema!

Predigten zum aktuellen Thema "Zuwanderung" aus biblischer Sicht

Der Christ und der Fremde
Hier stellt Pastor Jakob Tscharntke die gängigen Argumente von der Nächstenliebe, Feindesliebe, dem barmherzigen Samariter und dem Hinweis auf den Fremden, den Gott liebt und den wir zu lieben haben, ins Licht des Wortes Gottes.

Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungs-problematik um?
Hier geht Pastor Jakob Tscharntke anhand des Stichwortes Wahrhaftigkeit der medialen Berichterstattung und den tatsächlichen Geschehnissen in unserem Land nach und betrachtet sie im Licht der Enzeit. Auf dieser Grundlage zeigt er auf, was für Christen das Gebot der Stunde ist.