Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.11.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Ist unser Verlangen wirklich so tief nach Gemeinschaft und Wegweisung Gottes?

Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott.

Psalm 42,3

Aengste müssen von uns weichen,
dürfen nicht das Herz erreichen,
wenn wir hin zu Jesus schaun
und alleine IHM vertraun.

Frage: Der Tagesbibelvers sagt, dass der Psalmist sich nach dem lebendigen Gott sehne. Sollen wir uns nicht auch nach Jesus Christus sehnen?

Vorschlag: Doch! Kolosser 1, 15 lehrt uns: ER (Jesus) ist das sichtbare Ebenbild des unsichtbaren Gottes. Jesus war Gott und Mensch. Denken wir doch immer daran, was Jesus aus Liebe für die verlorene Menschheit tat. Er, der ohne Sünde war, wurde für uns zur Sünde gemacht, dass wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt. 2. Korinther 5, 21. Das ist Grund zur Anbetung und zum unbedingten Gaubensgehorsam.

Bedeutung christlicher und biblischer Begriffe

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des christliche Begriffserklärungen-Menüs geblättert werden)

Dreieinigkeit Gottes / Trinität



Für uns Mensch ist die Dreieinigkeit Gottes, auch Trinität genannt (lat. trinitas ‚Dreizahl'), schwer nachzuvollziehen, da unser sichtbarer Leib aus Materie besteht und die Geisteswelt uns weitgehend verschlossen ist.
Die Bibel weist daher auch richtiger Weise darauf hin, dass wir momentan noch keine klare Erkenntnis haben können, was erst (für Gotteskinder) dann später im Himmel der Fall sein wird.

Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.

1. Kor. 13,12
Daher ist es uns unmöglich, alle Zusammenhänge - und erst recht Gott - begreifen zu können.

Die Bibel sagt klar, dass es nur EINEN Gott gibt:

Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr, kein Gott ist außer mir. Ich habe dich gerüstet, obgleich du mich nicht kanntest,

Jesaja 45,5

Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht daran; die Teufel glauben's auch und zittern.

Jakobus 2,19

Trotzdem muss es aber Gott-Vater, Gott-Sohn und Gott-Heiliger-Geist geben, was sich aus folgenden Umständen ergibt:

  • Gott ist überall:

    Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.

    Psalm 139,5
    Daher ist Gott allwissend und allgegenwärtig.

  • Trotzdem musste Gott auch Fleisch werden, um uns als reines und sündloses Opfer Sühnung für unsere Sünden zu erwirken:

    Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

    Joh. 1,14

    Am nächsten Tag sieht Johannes, dass Jesus zu ihm kommt, und spricht: Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt!

    Joh. 1,29
    Zudem hatte Gott in Jesus die Welt erschaffen:

    so haben wir doch nur "einen" Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm; und "einen" Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn.

    1. Kor. 8,6
    Von Gott (dem Vater) sind alle Dinge, aber durch Jesus wurde der Schöpfungsakt durchgeführt.

  • Ähnlich sieht es auch bezüglich dem Geist Gottes aus. Der Mensch besteht aus Geist, Körper und Seele. Entsprechend muss Gott auch als Geist existieren. Darum heißt es auch:

    Der Geist Gottes hat mich gemacht, und der Odem des Allmächtigen hat mir das Leben gegeben.

    Hiob 33,4
    Der Schöpfungsakt des menschlichen Geistes wurde hier durch Gottes Geist vorgenommen.

Am besten kann man es sich vorstellen mit einem Kreise-Modell, bei dem es einen inneren Bereich gibt, der die ganze Materie mit Weltall und Erde und allem was darauf lebt beinhaltet.
Außen herum liegt wie eine dicke Schale die Geisteswelt. Hier sind die Engel wie auch unreinen Geister zu finden.
Gott ist aber weder auf den inneren Bereich noch die Schale darum beschränkt sondern überall und umgibt alles.
Darum heißt es auch in der Bibel:

Aber sollte Gott wirklich auf Erden wohnen? Siehe, der Himmel und aller Himmel Himmel können dich nicht fassen - wie sollte es dann dies Haus tun, das ich gebaut habe?

1. Könige 8,27
Gott ist also größer als alles was wir uns vorstellen können! Somit ist es eine logische Zwangsläufigkeit, dass der allein existierende Gott "auch" im Fleisch sowie als Geist sich offenbaren muss - aber immer noch EIN Gott ist. Darum sagte Jesus auch:

Ich und der Vater sind eins.

Joh. 10,30
Und

Wer mich sieht, der sieht den Vater;

Joh. 14,9b


Weiterführende Info-Links:
Infos zur Dreieinigkeit finden Sie unter Trinität,
sowie zum Schalenmodell in der Sonntagsschule - Teil 1"


Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Trinität - Gibt es drei Götter? (Themenbereich: Trinität)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Trinität)
Das Wort wurde Fleisch (Themenbereich: Trinität)
Jesus Christus - wahrer Mensch und wahrer Gott (Themenbereich: Trinität)
Unbegreifliche Trinität (Themenbereich: Trinität)
Spruchkarte mit Bibelvers Lukas 3, 22 (Themenbereich: Trinität)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Dreieinigkeit



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage