Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.06.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus Christus vertrauen

Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird`s wohlmachen

Psalm 37,5

Sei im übrigen ganz still,
du wirst schon zum Ziel gelangen;
glaube, dass sein Lebenswill
stillen werde dein Verlangen
Drum such Jesum und sein Licht,
alles andre hilft dir nicht!

Frage: Wie ist es um unseren Glauben bestellt? Befehle ich Gott meine Sorgen an und setze volle Hoffnung auf Gottes Handeln?

Tipp: Die Bibel ist voller Verheißungen für wahre Gotteskinder! Aber wie schnell geht es uns doch wie Petrus, welcher auf Wind und Wellen schaute anstatt auf Jesus Christus, dem alle Gewalt gegeben ist! Lasst uns „Glauben wagen“ und Gottes Anweisungen trotz aller denkbaren Schwierigkeiten befolgen. Selig ist wer nicht mit den irdischen Augen Absicherungen und Hilfen sieht, sondern einfach kindlich glaubt (siehe Joh. 20,29)!

Lebst Du schon?


"Lebst du schon?"
Leben bedeutet aktiv sein und gegen den Strom zu schwimmen "Was für eine blöde Frage! Sonst könnte ich diesen Text doch gar nicht lesen", werden vielleicht einige Leser sagen. Doch so einfach ist es nicht. Man kann mit der Massenmeinung mitschwimmen, sich in allen möglichen Dingen an die "Masse" anpassen - und gleicht damit einem toten Fisch, der immer nur mit dem Strom schwimmt. Nur lebende Fische schwimmen gegen den Strom!!!

Zugegeben, es war schon immer einfacher und ungefährlicher, sich an die "Massenmeinung" zu halten - egal ob diese richtig war oder falsch. Die Geschichte zeigt (egal ob unter Hitler, Stalin oder sonstigen mehr oder weniger verlogenen und/oder tyrannischen Machthabern), dass zwar die Masse mitmachte oder sich zumindest "mit im Strom treiben ließ", aber doch damit komplett falsch lag und sich sogar vor Gott und Menschen massiv schuldig machte!

Aber auch im religiösen Bereich gab es viele falsche Propheten, Religionen und Sekten, von denen man heute z.T. gar nichts mehr hört, weil sie in eine Sackgasse geleitet haben!
Nicht umsonst sagt Gottes Wort:

Prüft aber alles und das Gute behaltet.

1. Thess. 5,21
Ja Gott fordert uns nicht nur auf ihn zu suchen, sondern auch ihn selbst (Gott) zu prüfen (ER kann es sich leisten!)!:

Denn so spricht der HERR zum Hause Israel: Suchet mich, so werdet ihr leben.

Amos 5,4

und prüft mich hiermit, spricht der HERR Zebaoth, ob ich euch dann nicht des Himmels Fenster auftun werde und Segen herabschütten die Fülle.

Mal. 3,10b


Kommen wir zur Frage zurück:
"Lebst Du schon?"
Viele Religionen und Machthaber nutzen das Volk nur für die eigenen Zwecke aus. Jesus Christus will hingegen jedem Menschen ein sinnerfülltes Leben geben, ja er verspricht sogar (und unzählige Menschen haben es seit Menschen Gedenken erlebt), "volle Genüge" zu geben:

Ein Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und umzubringen. Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen.

Joh. 10,10

Aber nicht nur das uns Jesus Christus hier ein sinnerfülltest und befriedigendes Leben geben möchte, Jesus will uns sogar ewiges Leben geben! Dies geht nur über Jesus Christus, weil ER uns mit Gott versöhnt hat durch seinen stellvertretenden Opfertod, weil Gott heilig und gerecht ist!

Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Joh. 3,6

Hast Du dieses wahre Leben geschenkt bekommen - oder bist Du noch immer vor Gott tot?
Bedenke, was Gottes Wort sagt:

Und wie den Menschen bestimmt ist, "einmal" zu sterben, danach aber das Gericht

Hebr. 9,27
Noch gibt es die Chance, sein Leben mit Gott in Ordnung zu bringen. Nutze sie - es gibt ein "zu spät" - und dann wird Dir Jesus Christus als Richter und nicht als Heiland begegnen!

Wer an ihn (Jesus Christus) glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

Joh. 3,18





Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Was ist "leben" bzw. wann lebt man wirklich? (Themenbereich: wahres Leben)
Die vier geistlichen Wahrheiten (Themenbereich: Lebenssinn)
Die Bibel - einmalig und ein Weltsuperlativ! (Themenbereich: Lebenssinn)
Wie man ein Star wird - und bleibt! (Themenbereich: Lebenssinn)
Spruchkarte mit Bibelvers Joh. 11, 25-26 (Themenbereich: Leben)
Woodstock – Eine Generation auf der Suche nach Lebenssinn (Themenbereich: Lebenssinn)
kostenlose christliche Traktate / Kurzartikel (Themenbereich: Lebenssinn)
Einladung zur Freiheit (Themenbereich: Lebenssinn)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich wahres Leben
Themenbereich Lebenssinn



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Es gibt nur diesen einen Weg zum Leben!
Bibelstelle:
Johannes 5, 24

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden