Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.09.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Sehnsucht nach Gemeinschaft mit Gott

Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu dir. Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott. Wann werde ich dahin kommen, dass ich Gottes Angesicht schaue?

Psalm 42,2-3

Ich suche Dein Antlitz, mein Herz ist bereit,
Herr, wohne und wandle in mir allezeit!
Ich suche dein Antlitz, mich dürstet nach Dir,
mein Gott und mein König, o neig Dich zu mir!

Frage: Sehnen Sie sich auch danach Gottes Angesicht zu schauen?

Tipp: Angesichts endzeitlicher Zeichen steigt zunehmend bei Jesus wirklich liebenden Christen die Sehnsucht nach Jesu Kommen. Man hört auch weltweit von häufigeren Gebetsversammlungen bei hingegebenen Gotteskindern, was ein geistlich sehr gutes Zeichen ist. Machen auch Sie mit! Suchen Sie das Gebet und den Kontakt mit Jesus Christus zu intensivieren – ob im stillen Kämmerlein oder in Gemeinschaft mit anderen Gläubigen! Es wird Ihnen zum Segen sein!

Der Dienst im Reich Gottes
(Evangelisieren / Missionsauftrag / aktiv sein)

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Segensströme - wie erlangt man diese?


Jesus Christus gab uns die Verheißung:

Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.

Joh. 7,38

Doch was ist ein "Glaube wie die Schrift sagt"? In einer Zeit in der (mehr oder weniger) geradezu Sodom und Gomorra in Pfarrhäuser und Gemeinden einzieht, weil man sich (vor allem in der Leitung) von der Schrift Gottes entfernt und Sünden aller Art toleriert, fehlen den Christen zunehmend Leitlinien und Vorbilder.

Als Vorbild des Glaubens steht vor allem Abraham:

Erkennt also: die aus dem Glauben sind, das sind Abrahams Kinder.

Galater 3,7
Entsprechend galten auch Abraham die großen und mächtigen Segensströme, die sich auf alle Geschlechter auf Erden bis heute auswirken:

Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.

1. Mose 12,3
Welches Gotteskind wünscht sich nicht diesen Segen Abrahams?!?

An einer anderen Stelle in der "Schrift" lesen wir in einer bildhaften Sprache genau die "Anleitung", wie auch wir zum Segensträger werden können. Der Abschnitt ist in der Luther-Bibel mit "Der wunderbare Strom aus dem Tempel" überschrieben und man findet ihn in Hesekiel 47,1-12.
Der Abschnitt beginnt mit diesen Worten:

Und er führte mich wieder zu der Tür des Tempels. Und siehe, da floss ein Wasser heraus unter der Schwelle des Tempels nach Osten; denn die vordere Seite des Tempels lag gegen Osten.

Hesekiel 47,1a

Wer sich in Jerusalem auskennt weiß, dass das Goldene Tor nach Osten hin liegt. Bis heute ist es verschlossen, weil Jesus (Markus 11,1+9-11a) dort einzog und dieses Tor Gott geweiht ist:

Und er führte mich wieder zu dem äußeren Tor des Heiligtums im Osten; es war aber zugeschlossen. Und der HERR sprach zu mir: Dies Tor soll zugeschlossen bleiben und nicht aufgetan werden, und niemand soll dort hineingehen. Denn der HERR, der Gott Israels, ist dort eingezogen; darum soll es zugeschlossen bleiben.

Hesekiel 44,1-2
Von Osten, dem Ölberg her, wird auch Jesus Christus einst wiederkommen (Sacharja 14,3-4+9)
Das also das Goldene Tor Jesus Christus geweiht ist und bis er wiederkommt verschlossen bleiben wird, und daher nur unter der Schwelle Wasser heraus fließen kann, ist also nicht verwunderlich.

In vier Stufen wird nun in bildhafter Sprache beschrieben, was zur Erlangung des Segensstroms nötig ist.


1. Reinheit des Herzens

Und der Mann ging heraus nach Osten und hatte eine Messschnur in der Hand, und er maß tausend Ellen und ließ mich durch das Wasser gehen; da ging es mir bis an die Knöchel.

Hesekiel 47,3

Zuerst waren lediglich die Füße mit Wasser umspült. Dies erinnert uns an Jesu Fußwaschung, bei der Jesus sagte:

Spricht Jesus zu ihm: Wer gewaschen ist, bedarf nichts, als dass ihm die Füße gewaschen werden; denn er ist ganz rein.

Joh. 13,10a
Zu biblischen Zeiten trug man offene Sandalen und ging auf zumeist staubigen Wegen. So wie damals die Füße beim Gehen staubig wurden, so machen sich auch Gotteskinder immer wieder mal die Füße staubig und bedürfen wieder der Reinigung von diesen neuen "kleinen" Sünden durch Jesus Christus. Wie schnell rutscht mal ein unbedachtes Wort über die Lippen, oder die Augen schauen etwas zu lang dahin, wo das Gewissen gegen rebelliert und mahnt. Dann müssen wir gleich wieder diese Dinge dem Heiland Jesus Christus bringen und uns mit seinem teuren, heiligen Blut reinwaschen lassen!
Die Notwenigkeit der Reinheit brachte Jesus auch an anderer Stelle zum Ausdruck:

Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen.

Matth. 5,8
Ohne Reinheit und Heiligung können wir weder Gott schauen noch Segen erwarten. Daher ist die Reinigung, selbst wenn es "lediglich" um den Staub auf unseren Füßen geht, extrem wichtig:

Jagt dem Frieden nach mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird,

Hebr. 12,14


2. Das Gebetsleben

Und er maß abermals tausend Ellen und ließ mich durch das Wasser gehen: da ging es mir bis an die Knie

Hesekiel 47,4a

Die Knie bzw. da "knien" bezieht sich auf das Gebet:

Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem HERRN, der uns gemacht hat.

Psalm 95,6
Dass vor Gottes Thron knien - also ein Gebetsleben zu führen und den engsten Kontakt mit Gott zu suchen - ist somit die zweite Stufe.
Wer nicht von Sünden gereinigt ist, kann gar nicht von Gott gehört werden:

sondern eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass ihr nicht gehört werdet.

Jesaja 59,2
Somit kann das Gebetsleben erst nach der Reinigung kommen und erst die zweite Stufe sein.
(Weitere Ausführungen hierzu finden Sie unter "Gebet")


3. Der Glaubenskampf

und er maß noch tausend Ellen und ließ mich durch das Wasser gehen: da ging es mir bis an die Lenden.

Hesekiel 47,4b

Die Lenden sind seit jeher ein Symbol für die Kraft:

Sie gürtet ihre Lenden mit Kraft und regt ihre Arme.

Sprüche 31,17
Kraft wird auch für den "Glaubenskampf" genötigt:

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das ewige Leben, wozu du berufen bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen.

1. Tim. 6,12
Hier heißt es treu und fest zu bleiben und anstatt in Lauheit und Trägheit zu versinken bis ans Ende zu Kämpfen:

Wisst ihr nicht, dass die, die in der Kampfbahn laufen, die laufen alle, aber einer empfängt den Siegespreis? Lauft so, dass ihr ihn erlangt.

1. Kor. 9,24

Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.

Off. 2,10
Nur wer bis zum Lebensende kämpft, wird das ewige Leben erlangen!


4. Segensströme erlangen

Da maß er noch tausend Ellen: da war es ein Strom, so tief, dass ich nicht mehr hindurchgehen konnte; denn das Wasser war so hoch, dass man schwimmen musste und nicht hindurchgehen konnte.

Hesekiel 47,5

Nun endlich geht es um gewaltige Ströme, wie sie Jesus verheißen hat! Wer bis hierher gekommen ist, darf diese erleben. Daher kann man sagen:

Wer ein schriftgemäßes Heiligungsleben führt und auf seine Reinheit achtet, dazu wirklich treu im Gebet und Glaubenskamp ist, darf mit Strömen lebendigen Wassers (Gottes Segen) rechnen!


Von diesem Segensstrom wird dann berichtet:

und alles, was darin lebt und webt, wohin der Strom kommt, das soll leben. Und es soll sehr viele Fische dort geben, wenn dieses Wasser dorthin kommt; und alles soll gesund werden und leben, wohin dieser Strom kommt.

Hesekiel 47,9

Heilung der Seelen wird also die Folge sein, wie man es in Erweckungszeiten erlebt, wenn viele Menschen Buße tun, sich bekehren und ihre Seele vom ewigen Tode erlöst und geheilt werden.

Aber es geht noch weiter:

Und an dem Strom werden an seinem Ufer auf beiden Seiten allerlei fruchtbare Bäume wachsen; und ihre Blätter werden nicht verwelken und mit ihren Früchten hat es kein Ende. Sie werden alle Monate neue Früchte bringen; denn ihr Wasser fließt aus dem Heiligtum. Ihre Früchte werden zur Speise dienen und ihre Blätter zur Arznei.

Hesekiel 47,12
Dieser Segensstrom wird also auch geistliche Früchte bewirken!

Frucht zu bringen wiederum ist von ganz großer Bedeutung! Johannes der Täufer sagte über ein fruchtloses Leben:

Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt; jeder Baum, der nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.

Lukas 3,9
Auch Jesus sagte:

Eine jede Rebe an mir, die keine Frucht bringt, wird er (Gott) wegnehmen; und eine jede, die Frucht bringt, wird er reinigen, dass sie mehr Frucht bringe.

Joh. 15,2
Diese Verse sollten uns ermahnen und verdeutlichen, welche Wichtigkeit Reinheit, Gebet und Glaubenskampf haben! Dies soll der Normalzustand jedes Christen sein!!!

Lassen wir uns nicht täuschen! Jesus warnte:

Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.

Matth. 7,21
Nur ein schriftgemäßer Glaube, der entsprechend eng mit dem Gehorsam gegenüber Gottes Wort verknüpft ist, führt ans Ziel!

Möge ein jedes Gotteskind sich das zu Herzen nehmen, aus Trägheit erwachen und mit ganzer Hingabe Jesus Christus nachfolgen! Dann darf ihm der Siegespreis gewiss sein - und sein Leben wird ein sinnerfülltes Leben zu Gottes Ehre und zum Segen für sich und den Nächsten sein!




Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Gewohnheiten (Themenbereich: Gebetsleben)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Glaubenskampf)
Selbstprüfung (Themenbereich: Reinheit)
Selbstprüfung (Themenbereich: Gebetsleben)
Buchempfehlung - John Hyde - Apostel des Gebets (Themenbereich: Gebetsleben)
Gottes Wort treibt zur Trennung von der Sünde (Themenbereich: Glaubenskampf)
Laufen im Kampf der uns bestimmt ist (Themenbereich: Glaubenskampf)
Wir stehen nicht allein (Themenbereich: Glaubenskampf)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Reinheit
Themenbereich Glaubenskampf
Themenbereich Gebete
Themenbereich Segen



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns
(mit Hinweisen auf weitere aktuelle Zeichen)

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden
(Off. 2 - 3)

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Das neue Jerusalem

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Das Richtige wählen!
Bibelstelle:
5. Mose 30, 19

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden