Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.04.2014

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Da leidet Jesus am Kreuz von Golgatha. Alle haben sich von ihm abgewandt. Scheinbar verlässt  ihn selbst Gott.. Doch Jesus gab sich hin für uns  verlorene Sünder.

Er war der Allerverachtetste und Unwerteste, voller Schmerzen und Krankheit. Er war so verachtet, dass man das Angesicht vor ihm verbarg; darum haben wir ihn für nichts geachtet.

Jesaja 53,3

Aus Liebe ist dein Herz gebrochen
für uns am Kreuz von Golgatha.
Du liebst uns sehr,
die dich geschlagen und geschunden.
Obwohl wir uns oft weit entfernen,
bist du uns immer doch ganz nah.
Jagt uns des Feindes Übermacht,
so birgst du uns in deinen Wunden.

Frage: Dort auf jener Schädelstätte leidet der Sohn Gottes, er, der nie eine Sünde getan hat. Warum geschah dieser furchtbare Gerichtsakt?

Vorschlag : Alle Menschen haben sich von ihm abgewandt. Sogar Gott hat ihn scheinbar verlassen. Darum schreit Jesus voller Schmerzen und in Todesangst: "Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?" (Markus 15, 34) Sie und ich - wir können jetzt unsere eigenen Namen hier einfügen.Wegen mir - Heinrich Ardüser - musste Jesus dort so schmählich leiden und sterben. Wegen unserem Ungehorsam und unserer Auflehnung, unserer Sünde gegen Gott hauchte Jesus dort sein Leben aus. Wenn wir jetzt im Glauben an Jesus Christus ihm unsere schwere Schuld bekennen und bereuen und ihn bitten, in unser Leben zu kommen und in Zukunft unser Herr und Meister zu sein, dann wird unsere ganze sündige Vergangenheit ausgelöscht und wir sind damit ein neuer Mensch geworden. "Danke, Herr Jesus, für dein Leiden und Sterben an meiner statt!"

Erweckung

Wohl kaum ein Begriff ist unter "ernsthaften" Christen so diskutiert, wie "Erweckung" - dabei gibt es den Begriff "Erweckung" gar nicht so in der Bibel.
Nun muss man sich erstmal fragen: WAS ist mit "Erweckung" gemeint?
Normalerweise steht hinter dem Begriff, daß Gott viele Menschenherzen "erweckt" und sie fragend nach Gott macht. Dazu schenkt Gott auch sichtbare Zeichen und Wunder (wie in der Urgemeinde).
Nun gibt es Christen und Glaubensgemeinschaften, die inbrünstig um Erweckung beten bzw. Gebetsgemeinschaften abhalten - doch nichts besonderes geschieht! - Oder es geschieht etwas, aber bei näherem Hinsehen gibt es keine bleibenden Früchte bzw. wirkliche positive Veränderungen, weil man mit "Gefühlen" und Show nachhilft. (Ganz negative Beispiele gibt es sogar im US-Fernsehen zu sehen, wobei es verwundert, das Menschen derart gefühlsmäßig aufgepeitscht werden können, daß sie Schwärmereien und Geldmacherei auf den Leim gehen).

Warum wird soviel gebetet - und so wenig geschieht?
Nun gibt es Christen die sagen: "Es ist nicht die Zeit dafür! Jetzt ist die Zeit des 'großen Abfalls'!". Aber mit diesen Ausreden kommen wir nicht weiter - biblisch ist es nicht, im Gegenteil sollen wir wirken bis Jesus wiederkommt!
Betrachtet man heutige Erweckungen z.B. in China, dann kommen wieder Christen: "Gott geht auf dem Erdball herum: Jetzt ist China dran ...". Ist das biblisch? Hatte Jesus nicht gesagt: "Gehet hin in ALLE Welt ..."!? Gibt es irgendwelche Einschränkungen, wo er NICHT wirken möchte? Hatte Jesus nicht gesagt:

Ich bin gekommen, daß ich ein Feuer anzünde auf Erden; was wollte ich lieber, denn es brennete schon!

Lukas 12,49

Gilt dies nicht mehr? Wo soll das stehen?


Der Begriff "Erweckung" in der Bibel

Um der Frage: "Wann schenkt Gott Erweckung" auf den Grund zu gehen müssen wir zunächst mal die Bibel sprechen lassen. Wie schon erwähnt, gibt es das Wort "Erweckung" nicht, aber "erwecken", "erweckt" schon, wobei aber EINZELPERSONEN gemeint sind!:

Einen Propheten wie mich wird der HERR, dein Gott, dir erwecken aus dir und aus deinen Brüdern; dem sollt ihr gehorchen.

5. Mose 18,15

Wenn aber der HERR ihnen Richter erweckte, so war der HERR mit dem Richter und half ihnen aus ihrer Feinde Hand, solange der Richter lebte. Denn es jammerte den HERRN ihr Wehklagen über die, so sie zwangen und drängten.

Richter 2,18

Hier sind einzelne Personen gemeint, die Gott zu einer bestimmten Aufgabe beruft!

Sehr oft kommt das Wort "erwecken" aber in Bezug auf einen "Heiden" vor, der zum Gericht gegen das Volk Gottes "erweckt" wird:

erweckte der Gott Israels den Geist Phuls, des Königs von Assyrien, und den Geist Thilgath-Pilnesers, des Königs von Assyrien; der führte weg die Rubeniter, Gaditer und den halben Stamm Manasse und brachte sie gen Halah und an den Habor und gen Hara und an das Wasser Gosan bis auf diesen Tag.

1 Chronik 5,26

Denn siehe, ich will die Meder über sie erwecken, die nicht Silber suchen oder nach Gold fragen,

Jesaja 13,17

An dem Tage will ich erwecken über Eli, was ich wider sein Haus geredet habe; ich will's anfangen und vollenden.

1 Samuel 3,12

So spricht der HERR: Siehe, ich will Unglück über dich erwecken aus deinem eigenen Hause und will deine Weiber nehmen vor deinen Augen und will sie deinem Nächsten geben, daß er bei deinen Weibern schlafen soll an der lichten Sonne.

2 Samuel 12,11

Erinnert dieser Zusammenhang nicht daran, was Gott sagte:

Weh denen, die des HERRN Tag begehren! Was soll er euch? Denn des HERRN Tag ist Finsternis und nicht Licht.

Amos 5,18

Hier sehen wir schon etwas:

Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR; sondern soviel der Himmel höher ist denn die Erde, so sind auch meine Wege höher denn eure Wege und meine Gedanken denn eure Gedanken.

Jesaja 55,8-9

Wir haben UNSERE Vorstellungen - die decken sich aber oft nicht mit Gottes Vorstellungen und der Bibel! Zudem ist Gott HEILIG - und in seinem Licht werden UNSERE Sünden offenbar - was sehr unangenehm ist. Oft wird um etwas gebetet, und man ist sich der Konsequenzen nicht bewußt!
Kommen wir zunächst noch mal dazu zurück, was "Erweckung" heißt:

Und der Engel, der mit mir redete, kam wieder und weckte mich auf, wie einer vom Schlaf erweckt wird,

Sachaja 4,1

Ich achte es für billig, solange ich in dieser Hütte bin, euch zu erinnern und zu erwecken;

2Petr 1,13

Dies ist der zweite Brief, den ich euch schreibe, ihr Lieben, in welchem ich euch erinnere und erwecke euren lautern Sinn,

2Petr 3,1

Es geht also um das "geistliche Aufwecken".


Wann schenkt Gott Erweckung?

Man stelle sich nun vor: Eine Person soll eine andere Aufwecken. Was ist dazu nötig? Zunächst muss die eine Person selbst "wach" sein. Biblisch gesprochen "brennend im Geist":

Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Seid brennend im Geiste.

Römer 12,11

Als nächstes kostet es etwas: Man muß selbst aufstehen, seine Bequemlichkeit verlassen, zu der Person hingegen (kann auch weiter weg sein) und sie dann in rechter Art und Weise aufwecken.

Und Jesus trat zu ihnen, redete mit ihnen und sprach: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin ...

Matth. 28,18-19a

Neben dem Hingehen wird aber noch etwas deutlich: Es kommt NICHT auf unsere Kraft oder unser Wollen an, sondern auf JESU Gewalt!
Und hier liegt der Schlüssel: Gott möchte uns im Heilsplan mit einbeziehen. Es zählt nicht unsere Kraft, sondern etwas ganz anderes:

Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet dem HERRN den Weg, macht auf dem Gefilde eine ebene Bahn unserm Gott! Alle Täler sollen erhöht werden und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was ungleich ist, soll eben, und was höckericht ist, soll schlicht werden; denn die Herrlichkeit des HERRN soll offenbart werden, und alles Fleisch miteinander wird es sehen; denn des HERRN Mund hat es geredet.

Jesaja 40,3-5

Solange Hochmutshügel (genauso wie Depressions-/Unglaubenstäler) im Leben zu finden sind, KANN Gott nicht wirken! Wir können uns zu Tode beten und fasten - Erweckung wird es nicht geben, solange wir uns nicht beugen:

Denn Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade.

1 Petrus 5,5

Es ist kaum zu glauben, aber man erlebt es: Wenn manche Christen nicht "angesehen" werden und Andere sich nach "ihrem" Willen richten, dann sind sie beleidigt, schmollen und ziehen sich zurück. Ja, es gibt sogar solche Fälle, daß sogar "leitende" Christen so um sich schlagen und über andere öffentlich herfahren, daß die ganze Gemeinde zerstört wird oder Schaden leidet (das ist ihnen aber egal! - typisch fleischliches Handeln)! Sollte Gott dort wirken können?!?
Gott ist absolut HEILIG. Es muß nicht gleich zu riesigen Streitereien in der Gemeinde kommen. Gott kennt die Herzen und weiß wo Uneinigkeit und Zwietracht ist!

Und alle Gemeinden sollen erkennen, daß ich es bin, der die Nieren und Herzen erforscht; und ich werde geben einem jeglichen unter euch nach euren Werken.

Offb. 2,23

Warum konnte Gott eine Erweckung in der Urgemeinde schenken? Die Antwort finden wir hier:

Die Menge aber der Gläubigen war ein Herz und eine Seele; auch keiner sagte von seinen Gütern, daß sie sein wären, sondern es war ihnen alles gemein.

Apg. 4,32

Gibt es das heute noch, daß eine GANZE Gemeinde "ein Herz und eine Seele" ist - nicht nur wenn die "Gefühle" gerade so sind und das Wetter schön ist, sondern als tiefe Grundhaltung?!?
Könnte es sein, daß dies eine Schattenseite des "Wohlstandes" ist in der "westlichen Welt"? Man braucht den anderen nicht, ist nur auf sich bedacht und sagt letztlich:

Du sprichst: Ich bin reich und habe gar satt und bedarf nichts! und weißt nicht, daß du bist elend und jämmerlich, arm, blind und bloß.

Offb. 3,17

Wie stehen wir in GOTTES Augen da?
Warum gibt es z.B. in China Erweckung? Die Christen werden gefoltert, misshandelt, entführt, ins Gefängnis geworfen ... aber die Gemeinde wächst! Was ist das Geheimnis? Könnte es sein, daß diese "ungebildeten, einfachen Christen" dem Herrn der Herrlichkeit den Weg bereitet haben, weil sie Gottes Gebote der Nächstenliebe erfüllen? Verwundert es noch, wenn man davon hört das sie sogar für ihre Peiniger beten und es aus Gottes Hand nehmen, wenn sie ALLES (auch Familie!) verlassen müssen und ins Gefängnis kommen, daß Gott sie so reichlich segnet und die Gemeinde wächst und auch Heilungen geschehen?
Sollten wir nicht mal "nüchtern" werden und uns im Spiegel des Wortes Gottes betrachten - ohne unsere eigene Meinung (und ev. so genannte "Erfahrungen") über Gottes Wort zu stellen?

Ein Prediger wünschte sich sehnlichst Erweckung in seiner Gemeinde. Eines Tages hörte er von Gottes Wirken in einer anderen Gemeinde. Gleich fuhr er hin um den 'Schlüssel' dort zu finden. Er sprach mit dem dortigen Prediger: "Ich wünsche mir so sehnlich Gottes Wirken in meiner Gemeinde. Darf ich hier einige Tage bleiben um alles genau zu studieren: Wie sie beten, was gepredigt wird usw., damit ich dies übernehmen kann um auch Erweckung zu bekommen?"
Der dortige Prediger erwiderte nüchtern: "Dazu brauchen sie nicht hier zu bleiben, das 'Rezept' kann ich ihnen gleich geben:
Fahren sie nach Hause, gehen sie in ihr Studierzimmer, machen sie in der Mitte des Zimmers Platz und malen dann einen großen Kreis mit Kreide auf den Boden. Dann stellen sie sich in den Kreis und fangen an zu beten: 'Herr schenke Erweckung, und fange hier in diesem Kreis an!'"

Glauben wir allen ernstes, das Gott uns segnen würden, wenn wir UNS und nicht ganz eindeutig Jesus Christus ins Rampenlicht stellen und Ehren?!? Suchen wir UNSERE Ehre - oder die von Jesus Christus, EGAL WAS ES KOSTET?!? Was wind wir bereit "auf den Altar Gottes zu legen"? Geld? Ehre? Anerkennung? Zeit? Gesundheit? Bequemlichkeit? ...

Man könnte zu dem Thema "Erweckung" noch vieles sagen, aber vielleicht sollten wir erstmal das Wort des Paulus an Timotheus für uns persönlich nehmen und danach HANDELN - und abwarten wie Gottes Antwort auf unseren Gehorsam ist:

Du aber sei nüchtern in allen Dingen, sei willig zu leiden, tu das Werk eines Predigers des Evangeliums, richte dein Amt redlich aus.

2 Tim. 4,5


E-Book Empfehlung zum Thema Erweckung und Gebet


FCDI-EBook 1-003

Keine Erweckung ohne Buße

Über Buße, Hingabe und wahrem Gebetsleben zum überaus fruchtbaren Segensleben
Autor: Oswald J. Smith;
PDF-Format, 0,33 MByte; 48 Seiten

Wohl selten wurde so tiefgehend und ergreifend über das Thema Erweckung und der dafür notwendigen Buße, ganzen Hingabe an Jesus Christus und vor allem dem tiefen Gebetsleben geschrieben. Wer ein fruchtbareres, geistlicheres Leben führen und mehr über Bedeutung wie auch Kraft des Gebets erfahren möchte, sei dieses Buch sehr ans Herz gelegt.

Ansicht und Download

Weitere E-Books finden Sie unter christliche E-Books




  Copyright © 2004-2014 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Die Fürbitte (für z.B. ungläubige Angehörige und deren Erweckung) (Themenbereich: Erweckung)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Erweckung



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Christus ist tatsächlich auferstanden
Bibelstelle:
1. Korinther 15, V. 13.14.19.2

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Umfrage

Umfrage

Gott redet auf unterschiedliche Art und Weise, um Menschen zur Buße und Umkehr zu bewegen. Falls Sie ein Kind Gottes sind:

Was gab mir den entscheidenden Anstoß zur Bekehrung?

Zur Umfrage

Buchempfehlung

Dir. u. Prof. a.D. Dr.-Ing. Werner Gitt gibt zum Thema Evolution und Bibel wissenschaftlich fundierte Aussagen
Buchbeschreibung

als E-Book

E-Book Tagestipp

Mit Joschua und Sara das erste Buch Mose kennenlernen

Biblische Kindergeschichten

Autor: Dipl. Ing. Rainer Jetzschmann
Gekürzte E-Book-Fassung des Buches mit 8der 36 Geschichten, für Kinder ab 5 Jahren; PDF-Format DIN-A-5, 1,4 MByte, 27 Seiten

Weiteren E-Books ...