Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 12.02.2016

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir können nicht Gott und zugleich anderen Göttern dienen. Es gibt für uns nur den lebendigen Gott - alle anderen Wege führen ins Verderben.

Da antwortete das Volk und sprach: Das sei ferne von uns, dass wir den Herrn verlassen und andern Göttern dienen!

Josua 24,16

Das Leben ist nur lebenswert,
wenn unser Herz zu Gott gehört.
Wer fremde Götter nur verehrt,
dessen Dasein wird gar schnell zerstört.

Frage: Haben wir verschiedene Alternativen, um den richtigen Lebenssinn für uns zu verwirklichen?

Vorschlag: Um unserem Leben den wahren Wert und Sinn zu geben, gibt es für uns nur den Weg mit Gott! Das ist ein Leben unter seiner Führung und Bewahrung in aller Demut und Treue. Menschen, die einem Andern nacheilen, werden großes Herzeleid haben. (Psalm 16,4) Gott ist heilig, und er will, dass wir ihm allein dienen und ein geheiligtes Leben führen.

Zitate Aussprüche Weisheiten Weisheitszitate

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weisheiten-Menüs geblättert werden)

Folgende Weisheiten finden Sie hier:

1. allgemeine Weisheiten
2. EheSprüche 18,22
3. Erwerb von Weisheit und ErkenntnisSprüche 9,10
4. ErziehungSprüche 22,6
5. Führen und LeitenJakobus 3,1
6. Fleiß und FaulheitSprüche 6,6-8
7. Glaubensweisheiten
8. HilfsbereitschaftSprüche 3,27
9. Hingabe und Eifer
10. Leid und SorgenSprüche 14,10
11. Liebesweisheiten
12. Nachfolge Jesu
13. Reichtum
14. Schöpfung/Kreation (contra Evolution)Jesaja 45,12
15. Segen, Glück und Gebetserhörungen5. Mose 11,26-28a
16. Tugenden und RechtschaffenheitSprüche 16,6
17. Wahrheit
18. Weihnachten
19. Worte und Reden
20. Zeit
21. Zeugendienst und Wortverkündigung
22. zielorientiert LebenSprüche 4,25-27




Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren

Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Homo naledi
Bibelstelle:
1. Mose 1, 27

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Gebets-Aufruf

Gebetsinitiative für unser bedrängtes Volk

Info zum 8.Abend(3.1.2016)

Zeitgeschehen

Droht uns ein Klima-Kollaps?

Namhafte Professoren und Doktoren der Wissenschaft bezeugen: Schon immer gab es Temperatur-schwankungen, der aktuell diskutierte Anstieg ist nichts Außergewöhnliches und der Einfluss des durch die Industrie erhöhten CO2-Anteils am Klima ist vernachlässigbar. Warum wollen uns aber Politiker in aller Welt einreden, der CO2-Ausstoss müsse unbedingt massiv reduziert werden? Der Vortrag bringt Fakten zum Thema.

Auch kostenlos als DVD erhältlich!

Aktuelles Thema!

Predigten zum aktuellen Thema "Zuwanderung" aus biblischer Sicht

Der Christ und der Fremde
Hier stellt Pastor Jakob Tscharntke die gängigen Argumente von der Nächstenliebe, Feindesliebe, dem barmherzigen Samariter und dem Hinweis auf den Fremden, den Gott liebt und den wir zu lieben haben, ins Licht des Wortes Gottes.

Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungs-problematik um?
Hier geht Pastor Jakob Tscharntke anhand des Stichwortes Wahrhaftigkeit der medialen Berichterstattung und den tatsächlichen Geschehnissen in unserem Land nach und betrachtet sie im Licht der Enzeit. Auf dieser Grundlage zeigt er auf, was für Christen das Gebot der Stunde ist.