Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 22.08.2014

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Unser Gott ist wunderbar. Er will uns mit seinen Augen leiten. Das bedingt aber, dass wir unsere Blicke auf ihn richten.

Wahrlich, das ist Gott, unser Gott für immer und ewig. Er ist`s, der uns führet.

Psalm 48,15

Dies ist für immer und ewig unser Gott.
Noch über den Tod hinaus will er uns leiten,
und auch hier auf Erden, so sagt es sein Wort,
führt er uns durch gute und schlechte Zeiten.

Frage: Darf uns Gott wirklich führen, oder wollen wir alles selbst bestimmen, was in unserem Leben abläuft?

Vorschlag: In Psalm 32,8b verspricht uns Gott: "Ich will dich mit meinen Augen leiten." Damit Gott uns leiten kann, müssen wir zuerst unsere Blicke auf ihn richten. Dann können wir getrost bekennen, wie es im Psalm 31,5 steht: "In deine Hände befehle ich meinen Geist; du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott."

Kaiser Augustus


Augustus wurde am 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom geboren.
Seine Mutter Atia war eine Nichte Caesars und Gaius Octavius somit ein Großneffe von Julius Caesars, der ihn in seinem Testament adoptierte und zum Haupterben machte.

42 v. Chr. schlug er die Cäsarmörder Brutus und Cassius bei Philippi und teilte sich zunächst das Reich zwischen sich (Westen) mit Antonius (Osten). Dann entzweite er sich aber mit Antonius und besiegte ihn und Kleopatra 31 v. Chr. zu Actium und wurde somit Herr des Römischen Reiches.

Am 16. Januar 27 v. Chr. verlieh ihm der Senat den Ehrennamen Augustus (lat. "der Erhabene") sowie viele weitere Ehren wie ein Ehrenschild auf dem die Tugenden (virtus - Tapferkeit, clementia - Milde, iustitia - Gerechtigkeit und pietas - Pflichtgefühl) und auch der Ehrenname Augustus eingeschrieben waren. Von nun an trug er den offiziellen Namen "Imperator Caesar divi filius Augustus - Kaiser Augustus (= der Erhabene) Sohn des göttlichen Caesar".
Augustus wurde somit der erste römische Kaiser und regierte von 27 v. Chr. bis 14 n. Chr.
12 v. Chr. wurde Augustus zum Pontifex Maximus gewählt.
2 v. Chr. - dem Jahr in dem Jesus Christus geboren sein soll - erhielt er den Titel pater patriae (= Vater des Vaterlandes).

Am 19. August 14 n. Chr. starb Augustus in Nola und wurde zum Staatsgott erklärt.

Der 8te Monat wurde Augustus zu Ehren August genannt.


  Copyright © 2004-2014 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren




Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Christenverfolgung heute

Befreie, die zum Tode geschleppt werden, und rette, die zur Hinrichtung wanken!

Sprüche 24,11

Situation der Christen im Irak verschlechtert sich dramatisch!

Wie Sie helfen können:
1) Gebetsunterstützung
2) Unterstützungs-möglichkeit von 3000 Familien denen alles genommen wurde (Kennwort: Irak 2014)

Umfrage

Umfrage

Jeder Mensch hat den Wunsch glücklich zu sein. Doch wie finde ich (wahres) Glück?

Was kann ich tun um glücklich zu sein?

Zur Umfrage

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Du sollst nicht töten!
Bibelstelle:
1. Mose 20, 13

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Buchempfehlung

Dir. u. Prof. a.D. Dr.-Ing. Werner Gitt gibt zum Thema Evolution und Bibel wissenschaftlich fundierte Aussagen
Buchbeschreibung

als E-Book