Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 25.05.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Ein liebendes Herz ist für Gott eine Wonne!

So ihr das königliche Gesetz erfüllet nach der Schrift: `Liebe deinen Nächsten wie dich selbst` so tut ihr wohl.

Jakobus 2,8

Du willst unsere Liebe und Herz!
Liebe sieht des Anderen Schmerz,
Streckt aus die helfende Hand
mit Gefühl und mit Verstand!
Liebe macht schön und wunderbar:
Deine Liebe macht uns das klar!

Frage: Handeln wir aus Liebe zu Gott und den Menschen heraus oder ist das Halten der Gebote für uns nur eine lästige Pflichterfüllung?

Denkanstoß: Gesetzeserfüllung ohne Liebe macht büro- und technokratisch, spießig und engstirnig. Die Liebe aber setzt die Prioritäten richtig. Gott möchte unsere Liebe aber auch, weil Liebe freiwillig ist: Gott will schließlich weder Bürokraten noch Marionetten, sondern Menschen, die aus Liebe zu ihm und den Mitmenschen handeln. Erst die Liebe macht Beziehungen gesund und stark.

Kaiser Augustus


Augustus wurde am 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom geboren.
Seine Mutter Atia war eine Nichte Caesars und Gaius Octavius somit ein Großneffe von Julius Caesars, der ihn in seinem Testament adoptierte und zum Haupterben machte.

42 v. Chr. schlug er die Cäsarmörder Brutus und Cassius bei Philippi und teilte sich zunächst das Reich zwischen sich (Westen) mit Antonius (Osten). Dann entzweite er sich aber mit Antonius und besiegte ihn und Kleopatra 31 v. Chr. zu Actium und wurde somit Herr des Römischen Reiches.

Am 16. Januar 27 v. Chr. verlieh ihm der Senat den Ehrennamen Augustus (lat. "der Erhabene") sowie viele weitere Ehren wie ein Ehrenschild auf dem die Tugenden (virtus - Tapferkeit, clementia - Milde, iustitia - Gerechtigkeit und pietas - Pflichtgefühl) und auch der Ehrenname Augustus eingeschrieben waren. Von nun an trug er den offiziellen Namen "Imperator Caesar divi filius Augustus - Kaiser Augustus (= der Erhabene) Sohn des göttlichen Caesar".
Augustus wurde somit der erste römische Kaiser und regierte von 27 v. Chr. bis 14 n. Chr.
12 v. Chr. wurde Augustus zum Pontifex Maximus gewählt.
2 v. Chr. - dem Jahr in dem Jesus Christus geboren sein soll - erhielt er den Titel pater patriae (= Vater des Vaterlandes).

Am 19. August 14 n. Chr. starb Augustus in Nola und wurde zum Staatsgott erklärt.

Der 8te Monat wurde Augustus zu Ehren August genannt.


  Copyright © 2004-2019 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren




Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem