Bibel und christlicher Glaube

gottesbotschaft.de - 27.11.2022
URL: www.gottesbotschaft.de?pg=2098

Die Vollmacht des Sohnes

zurück zum
Beitrag

Arbeitsblatt ohne Antwort

Arbeitsblatt OHNE Antworten

(als PDF)
Arbeitsblatt mit Antwort für den Bibelkreisleiter

Arbeitsblatt MIT Antworten

(als PDF)

 

12. Die Vollmacht des Sohnes


Hintergrundinformationen

Das doppelte Wahrlich, wahrlich kommt nur im Johannesevangelium vor. (Eigentlich hätte Jesus überhaupt nicht nötig auf den Wahrheitsgehalt hin zu weisen, da er nach Joh. 14,6 selbst "Die Wahrheit" ist.)

Jesus ist Richter

Text:    

Fragen & Gesprächsimpulse


Wem antwortete Jesus? (ganze Abschnitt)

>> Antwort: Jüdischen, religiösen Menschen (siehe letzter Abschnitt)

Hatte Jesus wirklich keine eigene Vollmacht? (V. 19)

>> Antwort: Jesus war noch 'ganz Mensch' wie wir! Aber Gott erhörte ihn (Lazarus-Auferweckungsgebet Joh. 11,41-43)

Wie ist das Verhältniss Jesu zum Vater? (V. 19 - 23)

>> Antwort: Es besteht eine unzertrennlich, extrem enge Beziehung und Abhängigkeit Vater-Sohn. Sie ist von Liebe, Achtung und gemeinsamer Arbeit geprägt

Hat die Abhängigkeit Jesu zum Vater für uns eine Bedeutung? (V. 19 - 23)

>> Antwort: Es ist ein Hinweis für uns (siehe Weinstock-Rebe-Gleichniss Joh.15.5) das auch wir mit Jesus eine enge Beziehung benötigen!

Sind hier klinisch oder geistlich Tote gemeint? (V. 21 + 25-26)

>> Antwort: Geistlich: Siehe Epheser 2,5-6 Glaube = Leben!

Wer wird am jüngsten Tag richten? (V. 22)

>> Antwort: Jesus - aber (siehe Vers 30) in Zusammenarbeit mit dem Vater

Kann man 'richtig' an 'Gott' glauben (z.B. Moslems, Juden) ohne gleichzeitig auch an Jesus als den Sohn Gottes und Erlöser zu glauben? (V. 23)

>> Antwort: Unmöglich! (siehe auch Joh. 14,6)

Wer wird am jüngsten Tag gerichtet werden? (V. 24 + 29)

>> Antwort: Alle, die nicht an Gott glauben, ihm nicht gehorchen (Taten sind auch entscheidend!)
Wer sich selbst richtet (Buße) hat kein weiteres Gericht zu befürchten!

Was passiert mit denen, die an Gott glauben, bei der Auferstehung? (V. 28 - 29)

>> Antwort: Kein Gericht, sondern 'wahres' Leben mit Gott

Was können wir von Jesus lernen? (V. 30)

>> Antwort: 1) Abhängig von Gott sein WOLLEN! (Er hätte auch eigene Wege gehen können)
2) Auf Gott HÖREN und sich von ihm leiten lassen.
3) Gerade in Bezug auf 'andere verurteilen' nicht nur vorsichtig sein, sondern alleine von Gott Anweisungen + Info's entgegennehmen
4) Lebensaufgabe: Gottes Willen TUN und sogar danach forschen! (Gehorsam)


  Copyright © 2004-2022 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden