Bibel und christlicher Glaube

gottesbotschaft.de - 09.12.2019
URL: www.gottesbotschaft.de?pg=2425

Tugenden und Rechtschaffenheit

zurück zum
Beitrag

Zitate/Sprüche zu Tugenden und Rechtschaffenheit



Viele Menschen rühmen ihre Güte; aber wer findet einen, der zuverlässig ist?

Die Bibel, Sprüche 20,6

Es steht einem Toren nicht wohl an, von hohen Dingen zu reden, viel weniger einem Edlen, dass er mit Lügen umgeht.

Die Bibel, Sprüche 17,7

Durch Güte und Treue wird Missetat gesühnt, und durch die Furcht des HERRN meidet man das Böse.

Die Bibel, Sprüche 16,6

Wer im Geringsten treu ist, der ist auch im Großen treu; und wer im Geringsten ungerecht ist, der ist auch im Großen ungerecht.

Die Bibel, Lukas 16,10

Dein Herz sei nicht neidisch auf den Sünder, sondern trachte täglich nach der Furcht des HERRN;

Die Bibel, Sprüche 23,17

Wie die Kühle des Schnees zur Zeit der Ernte, so ist ein getreuer Bote dem, der ihn gesandt hat, und erquickt seines Herrn Seele.

Die Bibel, Sprüche 25,13

Wer den HERRN fürchtet, der wandelt auf rechter Bahn; wer ihn aber verachtet, der geht auf Abwegen.

Die Bibel, Sprüche 14,2

Die nach Bösem trachten, werden in die Irre gehen; die aber auf Gutes bedacht sind, werden Güte und Treue erfahren.

Die Bibel, Sprüche 14,22

Die Augen des HERRN sind an allen Orten, sie schauen auf Böse und Gute.

Die Bibel, Sprüche 15,3

Die Furcht des HERRN ist eine Quelle des Lebens, dass man meide die Stricke des Todes.

Die Bibel, Sprüche 14,27

Wer das Gebot bewahrt, der bewahrt sein Leben; wer aber auf seinen Weg nicht achtet, wird sterben.

Die Bibel, Sprüche 19,16