Bibel und christlicher Glaube

gottesbotschaft.de - 20.02.2020
URL: www.gottesbotschaft.de?pg=2228

Nahet euch zu Gott, so naht Er sich zu euch

zurück zum
Beitrag

Nahet euch zu Gott, so naht Er sich zu euch.


nahet euch zu Gott, so naht er sich zu euch. Reiniget die Hände, ihr Sünder, und macht eure Herzen keusch, ihr Wankelmütigen.

Jakobus 4,8 (Luther 1912)


Du nahest Dich zu mir, mein Herr.
Ist es möglich? - Ich kann es kaum fassen.
Mein Gott, der mich schuf hat sich meiner erbarmt.
Du neigst Dich herunter zu mir, welche Liebe!
Hast Du denn wirklich ein solches Verlangen nach mir?

Du nahest Dich zu mir, bin ich denn so gesegnet, mein Herr?
Deine heilige Gegenwart macht mich so froh.
Du bleibst auch noch bei mir, selbst wenn ich Dich noch betrübe.
Den Bund Deiner Gnade entziehst Du mir nicht.
Welch ein Reichtum der Liebe, dass ich Dich darf kennen, oh Herr!

Du nahest Dich zu mir, Herr.
Ich bin sprachlos vor Staunen!
Dass der Allmächtige fraget nach mir.
Dass ich unter den Vielen der Welt auserwählt von Dir bin.
Ganz allein nur aus Gnade reichst Du mir die Hand.

Du nahest Dich zu mir.
Deine Verheißungen sind JA und sind AMEN -
In Dir. - mein Erlöser, - Welch seliges Los !
Darum will ich mich freuen, Dich loben, Dir danken, mein Gott!
Dass ich ein Bürger und Erbe des Himmels darf sein!



(Autor: Heinrich Ardüser)