Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 11.02.2016

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott ist gnädig und barmherzig. Niemand kommt ihm gleich! Lasst uns staunen und anbeten und ihm die Ehre geben!

Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Schuld denen, die übrig geblieben sind von seinem Erbteil; der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn er ist barmherzig.

Micha 7,18

Vollkommen und edel sind Gottes Werke,
nichts und niemand ist ihm gleich.
Unendlich und herrlich ist seine Stärke
auf Erden und im Himmelreich.

Frage: Staunen wir auch über die Erhabenheit und Majestät Gottes? Haben wir seine Vergebung selbst erlebt?

Vorschlag: Uns verlorenen und in Sünde verirrten Menschen ist Gott in seiner Liebe nachgegnangen. Er sandte seinen Sohn, Jesus, in diese Welt, um uns aus unserer hoffnungslosen Lage zu retten. Weil er barmherzig ist, erlässt er einem reuigen Sünder seine Schuld. Lasst uns glaubensvoll den Weg in Jesu Nachfolge betreten und Gott rühmen für das, was er an uns Menschen tut!

Trostworte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Tiefe Dankbarkeit


Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich....

Psalm 107,1-2 (Luther 1912)


Wenn es mal wieder ganz dunkel in mir wird,
meine Seele total verwirrt ist,
ich mich so richtig elendig und alleine fühle,
gerade dann bist du bei mir
nimmst mich in deine Arme und hältst mich fest
damit ich mich nicht ganz verliere.
Du schenkst mir ein Lächeln,
beschenkst mich mit deiner Liebe
und gibst mir jeden Tag das Gefühl,
dass ich wertvoll für dich bin.
Du schenkst mir Kraft und bist mein Antrieb
damit ich mich nicht aufgebe.

War gestern noch alles grau in grau in mir
und um mich herum,
so darf ich heute wieder ein Stückchen blauen Himmel sehen.
Hoffnung breitet sich in mir aus.
Ich empfinde tiefe Dankbarkeit, gegenüber dir meinem Gott.
Dankbarkeit, dafür dass du mich nicht alleine lässt,
sondern mir immer wieder Mut machst und Hoffnung schenkst.

Wenn ich an nichts mehr glauben kann,
dich meinen Gott in der Dunkelheit meines Lebens
nicht mehr sehen und spüren kann,
dann nimmst du mich an deine Hand,
zeigst mir, dass du immer noch da bist,
dass sich das Leben mit dir lohnt und lebenswert ist,
und dass es auch noch Menschen gibt die mich lieben.

Wenn meine Gedanken sich ineinander verstricken
und meine Probleme mich gefangen halten,
befreist du mich von mir selbst und reißt mich aus den Klauen
meiner negativen Gefühlen und Empfindungen,
durch deine Gegenwart und deine Nähe in meinem Leben.
Du schenkst mir wieder Hoffnung und Zuversicht.

Du bist da, deine Hände stützen mich.
Das Dunkle in mir verblasst allmählich
und meine Trauer muss weichen.
Ich weiß, ohne dich, wäre es immer noch dunkel in mir.
Darum mein Gott, halte ich mich fest an dir,
bleibe in deiner Nähe und richte mein Leben nach
deinem Willen und deinem Wort aus.

Keinen einzigen Tag will ich mehr ohne dich sein.
Deine Gegenwart in meinem Leben,
deine Liebe und die Gemeinschaft mit dir
haben das Dunkle in mir vertrieben,
haben mir wieder Hoffnung und Licht geschenkt.
Ich danke dir dafür, dass du keinen Menschen aufgibst,
dass du da, wo Menschen sich dir zuwenden und dir vertrauen,
Veränderung, ja Neues schenkst.
Tiefe Dankbarkeit erfüllt mein Herz.



(Autor: Elvira Strömmer)

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Gebot 1: Gott lieben (Themenbereich: Gott lieben)
Gottes Treue (Themenbereich: Gottes Treue)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Gott lieben)
Dankbarkeit als Segensquelle (Themenbereich: Gott danken)
Gott ehren - aber wie? (Themenbereich: Gott danken)
Hingabe und Eifer für Jesus Christus (Themenbereich: Gott lieben)
Gott "mehr Lieben" - wie geht das? (Themenbereich: Gott lieben)
Mr. Genor (Themenbereich: Gott lieben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottesgemeinschaft
Themenbereich Gnade Gottes
Themenbereich Fürsorge Gottes
Themenbereich Gott innig lieben
Themenbereich Dank an Gott
Themenbereich Geborgensein
Themenbereich Treue Gottes



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Gerade andersherum richtig
Bibelstelle:
Römer 1, 20

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Gebets-Aufruf

Gebetsinitiative für unser bedrängtes Volk

Info zum 8.Abend(3.1.2016)

Zeitgeschehen

Droht uns ein Klima-Kollaps?

Namhafte Professoren und Doktoren der Wissenschaft bezeugen: Schon immer gab es Temperatur-schwankungen, der aktuell diskutierte Anstieg ist nichts Außergewöhnliches und der Einfluss des durch die Industrie erhöhten CO2-Anteils am Klima ist vernachlässigbar. Warum wollen uns aber Politiker in aller Welt einreden, der CO2-Ausstoss müsse unbedingt massiv reduziert werden? Der Vortrag bringt Fakten zum Thema.

Auch kostenlos als DVD erhältlich!

Aktuelles Thema!

Predigten zum aktuellen Thema "Zuwanderung" aus biblischer Sicht

Der Christ und der Fremde
Hier stellt Pastor Jakob Tscharntke die gängigen Argumente von der Nächstenliebe, Feindesliebe, dem barmherzigen Samariter und dem Hinweis auf den Fremden, den Gott liebt und den wir zu lieben haben, ins Licht des Wortes Gottes.

Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungs-problematik um?
Hier geht Pastor Jakob Tscharntke anhand des Stichwortes Wahrhaftigkeit der medialen Berichterstattung und den tatsächlichen Geschehnissen in unserem Land nach und betrachtet sie im Licht der Enzeit. Auf dieser Grundlage zeigt er auf, was für Christen das Gebot der Stunde ist.