Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 01.04.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus, der König der Könige reitet bescheiden auf einem Esel in die Stadt Jerusalem ein. Sein Volk, die Juden, erkannten die wahre Grösse Jesu gar nicht.

Das Volk aber, das Ihm voranging und nachfolgte, schrie und sprach: Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe! Und als Er in Jerusalem einzog, erregte sich die ganze Stadt und sprach: Wer ist der? Das Volk aber sprach: Das ist der Prophet Jesus aus Nazareth in Galiläa.

Matthäus 21,9 - 11

Das Volk schreit `Hosianna!`, singt ein Lied,
es ahnt jedoch so gar nicht, was hier grad` geschieht.
Er geht den schwersten Weg des Lebens dort hinan,
Er, das Lamm Gottes, das allein die Welt erlösen kann.

Frage: Was war denn so falsch am Jubel der Einwohner Jerusalems?

Vorschlag: Sie hofften, Er würde Israel vom Joch der römischen Besatzer erlösen, darum wollten sie ihn zum König machen. Der Prophet Sacharja hatte diesen Ritt auf der Eselin schon Jahrhunderte lang vorhergesagt. Der Prophet forderte die Juden zum Wiederaufbau des zerstörten Tempels auf, welcher nach der babylonischen Gefangenschaft geschah. Es ging ihm um die Wohnstätte Gottes, des Tempels. Geht es uns heute auch um Gottes Reich und nicht um spektakuläre Ereignisse? Wahre Verherrlichung Gottes zeigt sich in bedingungslosem Gehorsam Gott und seinem Wort gegenüber.

Gebot 1: Gott lieben


"Du sollst den Herrn, deinen Gott, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt lieben".
Dies ist das höchste und größte Gebot.

Matth. 22,37-38

Fällt hier etwas auf? Gott erwartet nicht "etwas" liebe zu uns, sondern eine UNGETEILTE Hingabe / Liebe zu ihm!
Man denke nur an die Worte Jesus aus der Offenbarung:

Ich weiß deine Werke, daß du weder kalt noch warm bist. Ach, daß du kalt oder warm wärest! Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

Off. 3,15-16

Bei Gott gibt es also KEINE HALBHEIT: Entweder ganz oder gar nicht!

Ist uns schon einmal bewusst geworden, daß wir sozusagen wie in einem Wettlauf sind, wo jeder so gut er kann laufen soll?!? Jesus unterstreicht dies in der Frage, die er an Petrus stellte:

Da sie nun das Mahl gehalten hatten, spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, hast du mich lieber, als mich diese haben?

Joh 21,15

Wie hätten wir geantwortet? Lieben wir Jesus mehr als unsere Familie, unseren Beruf, unser Hab und Gut ...?
Wie wichtig es ist, Gott mit "agapae" (brennender, göttlicher Liebe) zu lieben, wird aus dem weiteren Gespräch Jesu mit Petrus deutlich:

... Hast du mich lieber (apagae), denn mich diese haben? Er spricht zu ihm: Ja, HERR, du weißt, daß ich dich liebhabe (phileo). Spricht er zu ihm: Weide meine Lämmer! Spricht er wider zum andern mal zu ihm: Simon Jona, hast du mich lieb (agapae)? Er spricht zu ihm: Ja, HERR, du weißt, daß ich dich liebhabe (phileo). Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe! Spricht er zum drittenmal zu ihm: Simon, hast du mich lieb (phileo)? Petrus ward traurig, daß er zum drittenmal zu ihm sagte: Hast du mich lieb (phileo)? und sprach zu ihm: HERR, du weißt alle Dinge, du weißt, daß ich dich liebhabe (phileo). Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe!

Joh 21,15-17

Merken wir etwas? Petrus wagte nicht zu sagen: "Ich liebe Dich mit 'agapae'", stattdessen benutzte er das Wort für freundschaftliche Liebe - mehr Liebe war nicht drin! Deshalb hatte Petrus auch Jesus verleugnet gehabt! Als Jesus dann sagte: "Du liebst mich also nur mit 'phileo'?" wurde Petrus traurig, weil Jesus ihm dies beim dritten mal vorhielt.
Wie würden WIR unsere Liebe zu Gott beschreiben?
Gottes Wort geht sogar soweit, daß es heißt:

Wenn jemand den Herrn Jesus nicht liebhat, der sei verflucht!

1. Kor. 16,22

Hier ist das Wort 'phileo' genannt, jedoch sagt Gottes Wort auch wiederum:

So jemand zu mir kommt und haßt nicht seinen Vater, Mutter, Weib, Kinder, Brüder, Schwestern, auch dazu sein eigen Leben, der kann nicht mein Jünger sein.

Lukas 14,26

Da Gottes Wort die Liebe zu den Angehörigen befiehlt, ist damit gemeint, daß die Liebe zu Jesus viel größer sein muss, so das die Liebe zu den Angehörigen wie Hass erscheint.
Gott bzw. Jesus Christus muss also an erster Stelle stehen! Also muss unsere Liebe zu Gott größer als die Liebe zu irgend einem Menschen oder sonst etwas sein!
Wie verhalten sich "verliebte"? Versuchen sie nicht ständig dem Anderen zu gefallen?
Von genau so einer Liebe redet Jesus hier:

Aber ich habe wider dich, daß du die erste Liebe verläßt. So denke nun daran, wovon du abgefallen bist, und tue Buße und tue die ersten Werke. Wenn aber nicht, werde ich über dich kommen und deinen Leuchter wegstoßen von seiner Stätte, wo du nicht Buße tust.

Off. 2,4-5

Was steht bei uns an erster Stelle? Wie wir sehen, ist die brennende Liebe zu Gott der Kern des christlichen Lebens! Und wenn wir etwas oder jemanden Anderes mehr lieben als Gott, sind dies aus biblischer Sicht 'Götzen' für uns!


  Copyright © 2004-2020 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Liebe - das oberste Gebot (Themenbereich: oberste Gebot)
Das Herz des Menschen - ein Tempel Gottes oder eine Werkstätte Satans (Themenbereich: Gott lieben)
Hingabe und Eifer für Jesus Christus (Themenbereich: Gott lieben)
Gott "mehr Lieben" - wie geht das? (Themenbereich: Oberste Gebot)
Mr. Genor (Themenbereich: Gott lieben)
Tiefe Dankbarkeit (Themenbereich: Gott lieben)
Spruchkarten zu Gott lieben, anbeten und ihm danken (Themenbereich: Gott lieben)
Spruchkarte zu Geistliche Früchte bringen (Themenbereich: Gott lieben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gottes Gebote
Themenbereich Gott innig lieben



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Predigt zu CORONA


"Die Corona Krise - Gottes dringlicher Ruf zur Umkehr!"
(youtube-Video)

(Predigt als MP3)

Zur Info: Prof. und Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie zu Corona

Zur Info: Arzt aus Hamburg zu Corona

Zur Info: Ambulanz-Arzt zu Corona

Zur Info: Bundestag-Dokument (liest sich wie ein Masterplan) von 2012 zur aktuellen Pandemie

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die 2 Zeugen in Offenbarung 11,3-13

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem