Jesus Christus kam als Bote zu uns

Die Bibel

Gottes Botschaft

an die Menschheit

Bibel (Alte u. Neue Testament): Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 20.09.2017

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wir werden auch wie Elia einst entrückt werden!

Er (Elia) sprach: Du hast etwas Schweres erbeten: Wirst du mich sehen, wenn ich von dir hinweggenommen werde, so wird es dir zuteilwerden, wenn aber nicht, so wird es nicht geschehen! Und es geschah, während sie noch miteinander gingen und redeten, siehe, da kam ein feuriger Wagen mit feurigen Pferden und trennte beide voneinander. Und Elia fuhr im Sturmwind auf zum Himmel.

2. Könige 2,10-11

Elia wusste: Heut wird die Entrückung geschehen,
dann darf er zu Gott in die Ewigkeit eingehen.
Alles kündigt Gott an – so hat Gott es versprochen (Amos 3,7).
Nein: Gott hat Seine Zusagen noch nie gebrochen!

Frage: Erkenne ich die Botschaft welche mit der Entrückung von Elia verbunden ist?

Tipp: Elia spielt eine mehrfache endzeitliche Rolle. So kam er als Wegbereiter Jesus damals wieder, jedoch wurde er von den „Frommen“ nicht anerkannt (Matth. 17,10-12). Auch heute anerkennen viele „Fromme“ nicht die Zeichen, welche vor Jesu 2tem Kommen erscheinen sollen. Das Phänomen des Unglaubens, welches Jesus auch wiederum ankündigte (Lukas 18,8) ist also nicht neu! Alles erfüllt sich vor unseren Augen! Der heutige Bibelvers zeigt aber noch: So wie die Entrückung der Brautgemeinde Jesu durch Zeichen angekündigt wird, wurde auch die Entrückung von Elia angekündigt. Er, Elias und die Prophetenjünger wussten um den Tag: „Weißt du auch, dass der HERR HEUTE deinen Herrn von dir hinwegnehmen wird?“ (2. Könige 2,3). Auch wenn uns der exakte Entrückungstag nicht bekannt ist, so deutet doch alles auf eine Erfüllung in unmittelbarer Kürze hin. Lasst uns daher bereit sein!

Die Geisteswelt in der Bibel

Inhalt

1

2

3

4

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des ausgewählten Menüpunktes geblättert werden)

Was sagt das alte Testament über die 'Geisteswelt'?

Hier wurde versucht möglichst alle biblischen Aussagen des Alten Testamentes über die Geisteswelt zusammen zu tragen. Diese wurden zunächst notiert und anschließend in Gruppen zusammengefasst.

1. Heilige Geist

Geist Gottes schwebte über dem Wasser (1. Mose 1.2)
Pharao erkannt, daß in Josef der Geist Gottes wohnte (1. Mose 41.38)
Der Geist Gottes ist TEILBAR!, Gott nahm Mose einen Teil vom Geist der AUF ihm war und legte ihn auf 70 Älteste (4. Mose 11.25)
In Verzückung durch Heiligen Geist (4. Mose 11.25-29)
Geist Gottes kam auf Otniel -> er wurde Richter (Richter 3.10)
Gott ERWECKTE Israel einen Retter (Richter 3.15)
Der Geist Gottes erfüllte Gideon (Richter 6.34)
Geist Gottes kam auf Jeftah (Richter 11. 29)
Geist Gottes trieb Simson umher (Richter 13.25)
Josua wurde vom Geist "der Weisheit" erfüllt, als Mose ihm die Hände auflegte (5. Mose 34.9)
In Josua war DER Geist (4. Mose 27.18)
Geist Gottes kam über Saul -> Umwandlung und neuer Mensch (Wiedergeburt) + in VERZÜCKUNG (1. Sam. 10.6-11)
Geist Gottes geriet über Saul -> Zorn entbrannte sehr = Eifer für Gott (1. Sam. 11.6)
Geist Gottes kam über Boten Sauls + Saul selbst -> sie gerieten in 'Verzückung' (1. Sam. 19.20-24)
Vor empfang des heiligen Geistes -> anderes Herz von Gott (1. Sam. 10.9)
David wird mit Öl gesalbt -> Geist Gottes geriet über David und blieb bei ihm (1. Sam. 16.13)
Gott gab Salomo sehr große Weisheit und Verstand + einen Geist, so weit wie Sand am Meer (1. Kön. 5.9)
Elisa bat um doppelten Anteil vom Geist, den Elia hatte (2. Kön. 2.9) -> Folge: Viele Wunder
Geist ergriff Amasai, daß er David Frieden wünschte (1. Chr. 12.19)
Geist Gottes kam auf Asarja -> Weissagung (2. Chr. 15.1-8)
Ganz Juda stand bittend vor dem Herrn -> Geist Gottes kam auf Jahasiel: Weissagung (2. Chr. 20.12-15)
Geist Gottes ergriff Secharja -> Weist auf Sünde hin (2. Chr. 24.20)
Gottes Geist ist in seinen Propheten (Nehemia 9.30)
Geist Gottes macht Menschen verständig (Hiob 32.8)
Geist Gottes drängt einen im Inneren zu reden (Hiob 32.18)
Geist Gottes erschafft Menschen (Hiob 33.4)
Wir leben NUR durch Gottes Geist. Wenn Gott seinen Geist wieder an sich zöge, stirbt der Mensch (Hiob 34.14-15)
David bittet Gott um: - beständigen Geist  (Psalm 51.12-14)
- nicht Wegnahme des heiligen Geistes
- willigen Geist
Gott und sein Geist umgeben seine Kinder von allen Seiten, er ist überall (Psalm 139.5)
David bittet um Führung durch den Gottes Geist (Psalm 143.10)
Verheißung: Auf Jesus wird Gottes Geist ruhen = Geist der Weisheit + Verstandes, Rates, Stärke, Erkenntnis und der Gottesfurcht (Jesaja 11.1-2)
Durch Gottes Geist wird selbst eine Wüste wieder fruchtbar (Jesaja 32.15)
Gott hat Jesus seinen Geist gegeben (Jesaja 42.1)
Gott will seinen Geist auf Israel gießen (Jesaja 44.3)
Gott und sein Geist sendet Menschen aus (Jesaja 48.16)
Auf Menschen, die sich von der Sünde abwenden, ruht Gottes Geist (Jesaja 59.21)
Der Geist Gottes 'fiel' auf Hesekiel (Hesekiel 11.5)
Gott möchte in die Israeliten einen neuen Geist (=heiligen Geist) geben -> Gehorsam (Hesekiel 36.26-27)
Heilige Geist in Daniel war ein "überragender" Geist (Daniel 6.4)
Geist Gottes ist ein Geist der Gnade und des Gebetes (Sacharja 12.10)

2. Gott (Vater)

Heiligkeit Gottes (2. Mose 19.22; 33.3; 3Mose 22.2; 4Mose 5.3)
Wunder durch "Gottes Finger" (2. Mose 8.15)
Die Gesetzestafeln waren durch "Gottes Finger" beschrieben (2. Mose 31.18)
Gott kann nur Menschen heiligen (3. Mose 20.8)
Gott 'erschreckte' Sisera - Sieg für Israel (Richter 4.14-15)
Gott ist der Herr über den Lebensgeist eines Menschen (4. Mose 27.16)
Es gibt mehrere "Götter" (Richter 9.13)
Gott sieht das Herz, der Mensch nur das Äußere (1. Sam. 16.6-7)
Elia stand im geiste vor Gott während er mit Menschen redete! (1. Kön. 18.15)
Gott ist so groß/heilig, daß aller Himmel Himmel ihn nicht fassen können (2. Chr. 6.18)
Gott stieg auf den Berg Sinai herab (Nehemia 9.13)
Von Gott geht verzehrendes Feuer aus (Psalm 18.9)
Gott kann vom Himmel herabfahren (Psalm 18.10)
Gott thront über den Lobgesängen seiner Kinder (Psalm 22.4)
Gott wird als "der FURCHTBARE" bezeichnet!!! (Psalm 76.12)
Gott wohnte in Silo im Zelt unter Menschen (Psalm 78.60)
Gott thront über den Cherubim und kann vom Himmel herabsehen (Psalm 80.2)
Es gibt mehrere Götter, aber Gott ist der Richter unter ihnen (Psalm 82.1)
Auch Menschen werden als Götter bezeichnet, werden aber später gerichtet! (Psalm 82.6-7)
Gott ist in der Versammlung der Heiligen und wird von ihnen gefürchtet (Psalm 89.8)
Gott ist ein König über alle Götter (Psalm 95.3)
Alle Götter sollen Gott anbeten (Psalm 97.7)
Gott ist erhöht über alle Götter (Psalm 97.9 + 135.5)
Gott sitzt über den Cherubim (Psalm. 99.1)
Gottes Thron ist im Himmel (Psalm 103.19)
Gott ist ein Gott für alle Götter (Psalm 136.2)
Gott ist im Himmel, im Totenreich und überall im Universum (Psalm 139.7-10)
Gott ist im Himmel und der Mensch auf der Erde (Prediger 5.1)
Gott kommt auf einer schnellen Wolke herab zum Gericht (Jesaja 19.1)
Der Himmel ist Gottes Thron und die Erde der Schemel seiner Füße (Jesaja 66.1)
Gottes Stimme hört sich an wie ein rauschen der Cherubim-Flügel (Hesekiel 9.5)
Gott hat Hände (Hesekiel 36.7)
Heiden meinen, daß Gott NICHT bei den Menschen wohnen könnte (Daniel 2.11)
Selbst Heiden erkennen: Gott ist ein Gott über alle Götter; der Geheimnisse offenbaren kann (Daniel 2.47)
Daniel betete und flehte VOR seinem Gott -> also war Gott bei Gebet zugegen (Daniel 6.12)
Gottes Aussehen im Gesicht Daniels (Daniel 7.9-10):
- Uralt
- Kleid weiß wie Schnee
- Haar auf dem Haupt rein wie Wolle
- Thron aus Feuerflammen
- Von ihm geht ein feuriger Strahl aus
- Viele Millionen Geister dienen ihm
Gottes Wohnung ist "oben" gelegen (Micha 1.3-5)
Gott hat auch "Gedanken" (Micha 4.12)
Gott will eine "feurige" Mauer um Jerusalem sein (Sacharja 2.9)
Gott will bei den Menschen wohnen (Sacharja 2.14)

3. Wie Gott redet und Kontakt mit ihm möglich ist

Gott spricht einen mit Namen an! (1. Mose 22.1)
Gott spricht durch Träume, Los oder Propheten (1. Sam. 28.6-15)
Bei Musik kam Gottes Hand auf Elisa -> Weissagung (2. Kön. 3.15-16)
Seher = Propheten (1. Chr. 29.29)
Micha sprach nur, was Gott ihm sagte oder zeigte "Ich sah..." = Prophetie (2. Chr. 18.13+16)
Gott redet auf verschiedene Art (Hiob 33.14)
Wo keine Offenbarung ist wird das Volk wild und wüst (Sprüche 29.18)
"Hin zur Weisung und hin zur Offenbarung! Werden sie das nicht sagen,, so wird ihnen kein Morgenrot   scheinen, sondern sie werden im Land umhergehen, hart geschlagen und hungrig (Jesaja 8.20-21)
In Gerichtszeiten haben auch Propheten keine Gesichte mehr (Klagelieder 2.9)
Gott läßt sich nur befragen, wenn man nicht mit Freuden an Dingen hängt, die einen schuldig werden laßen (Hesekiel 14.3)
Nur wer den heiligen Geist hat, kann Gesichte und Träume deuten (Daniel 1.17+4.5)
Gott erschrickt / warnt Menschen durch Träume (Daniel 2.1)
NUR Gott kann Geheimnisse offenbaren (Daniel 2.28)
Gott redet durch Propheten und gibt viele Offenarungen (Hosea 12.11)
Wenn Gottes Geist ausgegoßen wird -> Weissagung, Träume, Gesichte sehen (Joel 3.1)
Gott erweckt Propheten und Gottgeweihte (Amos 2.11)
Gott tut NICHTS!, befor er es seinen Propheten offenbart hat! (Amos 3.7+4.13)

3.1 Durch den heiligen Geist

David wurden Tempelpläne durch den Geist Gottes in den Sinn gegeben (1. Chr. 28.12)
Gott erweckt den Geist von vielen Menschen am gleichen Tag, ein Gotteshaus zu bauen (Haggai 1.14)

3.2 Durch Gottesmänner

Der Geist des Herrn hat durch mich geredet, und sein Wort ist auf meiner Zunge (2. Sam. 23.2)
Gott redete durch Jesaja (Jesaja 20.2)

3.3 Im Traum/Gesicht/Vision

Gott kam zu Abimelech des Nachts im Traum (1. Mose 20.3)
Jakob schaute die Himmelsleiter im Traum (1. Mose 28.12)
Ein Engel spricht im Traum zu Jakob (1. Mose 31.11)
Josef wurde zukünftiges im Traum 'verschlüsselt' gezeigt (1. Mose 37.6-11)
2 Gefangenen Heiden wird im Traum ihre Zukunft 'verschlüsselt' kundgetan (1. Mose. 40.5-19)
Dem Pharao wurde die Zukunft 'verschlüsselt' in 2 Träumen kundgetan (1. Mose. 41.1+5)
Gott will sich Propheten in Gesichtern und Träumen kundtun (4. Mose 12.6)
Gott erschien Salomo zu Gibeon im Traum des Nachts uns fragte ihn (1. Kön. 3.5 + 9.2 + 2 Chr. 1.7+7.12)
Natan hatte wegen David ein Gesicht gesehen (1. Chr. 17.15)
Gott redet in Gesichten/Träumen des Nachts die einen mitunter erschrecken! (Hiob 4.12-17+7.14)
Gott redet im Traum = Nachtgesicht beim schlafen -> Zweck: Warnung (Hiob 33.15-16)
Gott hatte zu einem Heiligen durch ein Gesicht geredet (Psalm 89.20)
Aber auch durch viel Arbeit kommen Träume (Prediger 5.2)
Wo viele Träume sind, da ist Eitelkeit und viel Gerede. Darum muß man Gott fürchten! (Prediger 5.6)
Himmel tat sich auf und Gott zeigte Hesekiel Gesichte, Hand Gottes kam über ihn (Hesekiel 1.1+3)
Wenn Gott sich offenbart und die Augen des Menschen für die Geisteswelt öffnet, werden sie oft ohnmächtig (Hesekiel 2.1-2)
Hesekiel war 1 Woche lang ganz verstört und hatte Erholung nötig, weil er sich in der Geisteswelt bewegt hatte (Hesekiel 3.15)
Hesekiel wurde in göttlichen Gesichten woanders hingebracht (Hesekiel 40.1-3)
-> Mann wie aus Erz redete mit Hesekiel (40.3)
Herrlichkeit Gottes (ist sehr hell) brauste wie Wasser heran und kam durch die Tür. (43.2)
Geist hob Hesekiel  auf und brachte ihn in den Tempelhof (43.5)
Geist führt Hesekiel herum (46.19-20)
Man kann Gott um eine Offenbarung bitten, die er dann auch erfüllt (Daniel 2.18-19)
Gott redet durch Träume und warnt den Menschen (Daniel 4.7-14+24)
Gott redete durch Gesichte in Träumen zu Daniel, als dieser auf seinem Bett lag (Daniel 7.1)
Gesichte beunruhigten Daniel und nahmen ihn körperlich mit (bleiches Gesicht) (Daniel 7.28)
Gesicht nach 3wöchigem Fasten (keine leckere Speise) + trauern + Wunsch Verständnis (Daniel 10.1-3)
Amos hatte Weissagung "gesehen" (Amos 1.1)
Gott ließ Amos etwas sehen/erleben, wobei er aber erfolgreich Fürbitte bei Gott tun konnte (Amos 7.1-3/8.1)
Obadja hat Rede Gottes "geschaut" (Obadja 1)

3.4 Mit akustischer Stimme

Gott rief Mose vom Berge zu (2. Mose 19.3)
Gott begegnete Mose und redete vom Gnadenthron aus zu ihm (2. Mose 25.22)
Gott redete aus dem Feuer -> Furcht (5. Mose 5. 26)
Gott rief Samuel und sprach dann mit ihm = Offenbarung - er meinte aber Eli riefe ihn (1. Sam. 3.1+4+15)
Gott rief Samuel MIT NAMEN (1. Sam. 3.6)
Gott oder ein Engel redete mit akustischer Stimme (Daniel 4.28)

3.5 Offenbarung Gottes

Geschrei gehört und Leiden "erkannt" -> Gott fuhr hernieder, um Israel zu erretten (2. Mose. 3.7-8)
Gott selbst erlöste Israel +hielt Gericht und tötete die Erstgeburten der Ägypter (2. Mose 11.4+12.12-13+23)
Gott fuhr im Feuer herab auf den Berg Sinai -> Rauch und Erdbeben (2. Mose. 19.18)
Gott redete aus dem brennenden Dornenbusch (2. Mose 3.4)
Gott sprach in einer Offenbarung des Nachts zu Jakob (1. Mose. 46.2)
Die Herrlichkeit Gottes erschien dem ganzen Volk Israel (3. Mose 9.23)
Hiob hat Gott gesehen mit den Augen (Hiob 42.5)
Jesaja sah eine Offenbarung über ein Land (Jesaja 1.1 + 2.1)
Jesaja wurde eine harte Offenbarung angezeigt (Jesaja 21.2)
Hesekiel wurde im Geist Gottes hinausgeführt auf ein Feld mit Totengebeinen (Hesekiel 37.1-2)

3.6 Erscheinung / in Menschengestalt (im Fleisch)

Gott erschien Abraham und redete mit ihm (1. Mose 17.2)
Gott erschien Abraham mit 2 Engeln; sie aßen bei ihm und gingen mit ihm (1. Mose. 18)
Gott erschien Isaak in der Nacht (1. Mose. 26.24)
Gott rang mit Jakob! (1. Mose 32.25-31)
Gott erschien Jakob und fuhr danach auf zum Himmel (1. Mose 35. 9-13)
Gott erschien Isaak (1. Mose 26.2)
Gott kam zu Bileam und sprach mit ihm (4. Mose 22.9-12)
Gott begegnete Bileam (4. Mose 23.4+16)
Gott stand auf dem Felsen am Horeb (2. Mose 17.6)
Mose, Aaron und 70 Älteste sahen Gott auf dem Sinai (2. Mose 24.9-11)
Gott redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht wie ein Mann mit seinem Freund redet (2. Mose 33.11)
Gott redete von Mund zu Mund mit Mose und er sah Gottes Gestalt! (2. Mose 12.8)
Gott hat NUR Mose von Angesicht zu Angesicht erkannt (5 Mose 34.10)
ABER: Vers 20: Mein Angesicht kannst Du nicht sehen, denn KEIN Mensch ÜBERLEBT es Gott zu sehen, NUR hinter ihm her kann man schauen! (2. Mose 33.20-23)
Engel (in Menschengestalt) (und Gott sprach durch ihn?) erschien Gideon (Richter 6.11-23)
Engel kam zu Fuß von Gilgal nach Bochum und sprach zu Israel (Richter 2.1-5)
Gott "trat herzu" zu Samuel (1. Sam. 3.10)
Jesaja sah mit seinen Augen Gott auf einem hohen Thron sitzen (Jesaja 6.1+5)
Eine sichtbare Hand schrieb an die Wand (Engel, von dem nur Hand sichtbar war?) (Daniel 5.5)
Am Strom Tigris sah Daniel einen Mann (Jesus?) mit foldem Aussehen: (Daniel 10.5-6)
- leinenen Kleidern
- goldenen Gürtel
- Leib wie Türkis
- Antlitz wie Blitz
- Augen wie feurige Fakeln
- Arm und Füße wie Kupfer
- Reden wie Brausen
Nur Daniel sah diesen Mann, andere sahen nur Licht und hatten Angst und flüchteten (Daniel 10.7)
Auch diese Schau kostete Kraft: Daniel wurde ohnmächtig (Daniel 10.8-9)
Das Wort Gottes "geschah" zu Sacharja = Erscheinungen des Nachts (Sacharja 1.1+7-8)
Engel redete mit Sacharja (Sacharja 1.9+2.2)
Gott sprach zu Engel tröstende und freundliche Worte (Sacharja 1.13)
Gott läßt Sacharja den Hohenpreister vor den Engeln sehen (Sacharja 3.1)

3.7 Durch Engel

Gebetserhörung wird durch Engel kundgetan und Anweisungen gegeben (1. Mose 21.17-18)
Engel rief Abraham mit Namen (1. Mose 22.11-12)
Engel redete zu Elia und gab ihm einen Auftrag (2. Kön. 1.4)
Engel sprach zu Gad und gab ihm einen Auftrag (1. Chr. 21.18)
Anwesender sah auch den Engel und versteckte sich (Vers 20)
Als der Engel Gabriel mit Daniel redete, wurde dieser Ohnmächtig (Daniel 8.17-18)
Nach diesem Gesicht war er einige Tage krank und sehr erschöpft (Daniel 8.27)
==> Gesichte rauben / kosten Kraft
Daniel sah nach Gebet den Engel leibhaftig, den er schon im Traum gesehen hatte (Daniel 9.21)
Ein Engel weckte mehrfach Sacharja vom Schlaf auf  (Sacharja 4.1)

3.8 Durch Krankheit

Gott warnt durch Schmerzen im Krankenbett und Kampf in den Gliedern (Hiob 33.19)

3.9 Unbekannt

Befragung Gottes -> Gott sprach... (1. Mose 25.22-23)
Gott sprach zu Jakob (1. Mose 35.1)
Gott sprach zu Mose (2. Mose 4. 19+21 / 6.1+10 / 7.1+14+19+26)
In der Nacht kam das Wort des Herrn zu Nathan (2. Sam. 7.4)

3.10 Auswirkungen

Haut des Angesichtes glänzte (2. Mose. 34.29)

4. Kontakt / Umgang mit Geistern

Geschlechtsverkehr der "Gottessöhne" mit "Töchtern der Menschen" --> Riesen, Helden (1. Mose 6.2-5)
[Anscheinend Dämonen (Vers. 5)]
Geisterbeschwörer und Zeichendeuter mußten gesteinigt werden (3. Mose 20.27)
Esel konnte Engel sehen, Bileam aber nicht (4. Mose 22.22-35)
Nachdem Bileam die 'Augen von Gott geöffnet' wurden, konnte er den Engel sehen (4. Mose 22.31)
Gott öffnet einem die Augen für die Geisteswelt, wenn man Gottes Reden hört und niederkniet (4Mose 24.4)
Engel 'entschand' Gideons Augen - geistliche Augen wurden wieder verschlossen (Richter 6.21)
Bileam war ein Wahrsager (Josua 5.14)
Geisterbeschwörer bei Totenbeschwörung: sieht Geist aus der Erde heraufsteigen (1. Sam. 28.13-19)
'Entzückung' durch Abgötterei (1. Kön. 18.29)
Geister können als Lügengeist im Mund falschen Propheten sein (1. Kön. 22.21 / 2. Chr. 18.21)
Anbetung des 'Heeres' des Himmels, Kinder durchs Feuer gehen zu laßen, Wahrsagerei, Zauberei auf Vogelgeschrei achten, Geisterbeschwörer, Zeichendeuter (2.Kön.17.16-17 / 21.6)
'Höhe' der Feldgeister (2. Kön. 23.8)
Verirrung: Eigene Kinder den Götzen (= bösen Geistern !!! ) geopfert (Psalm 106.37-38)
Totengeister werden durch 'Gemurmel' von Beschwörern befragt (Jesaja 8.19)
Beschwörer fragen Geister (Jesaja 19.3)
Gott hatte einen 'Taumelgeist' über Ägypter ausgegossen (Jesaja 19.14)
Beschwörer und Zauberer haben eine große Macht, jedoch ist Gott stärker. Wenn Gott eingreift können sie nicht mehr das Unglück wegzaubern (Jesaja 47.9+11)
Meister des Himmelslaufs können Zukunft vorhersagen, aber sind gegen Gott machtlos (Jesaja 47.13)
Menschen haben Boten bis tief zum Totenreich gesandt (Jesaja 57.9)
Baal-Anbeter ließen ihre Kinder durchs Feuer gehen (Jeremia 32.35)
Israel opferte der Himmelskönigin (Jeremia 44.17)
Wahrsagerei, mit Pfeilen das Los werfen, Götzen befragen und Leber beschauen (Hesekiel 21.26)
Geister haben oft ein tierähnliches Aussehen (Daniel 7.4-12)
Lügenprediger haben einen Irrgeist (Micha 2.11)
Strafe für Lügenprediger: Nächte ohne Gesichte und Finsternis ohne Wahrsagung (Micha 3.6)

5. Engel und ihre Aufgaben

Engel Gottes "fand" Hagar bei Wasserquelle (1. Mose 16.7-13)
Engel Gottes begegneten Jakob - "Heerlager Gottes" (1. Mose 32.2-3)
Engel gingen in Menschengestalt zu Lot und zogen sie aus der Stadt (1. Mose 19)
Engel Gottes führte Israel und beschützte sie (2. Mose 14.19)
Ein Engel als Führer + Behüter für Israel auf dem Weg von Ägypten (2. Mose 23.20-22)
Gottes Name ist im Engel, daher bei Ungehorsam keine Vergebung! (2. Mose 23.21)
Engel rührte Opfer mit Stab an -> Feuer aus Felsen (Richter 6.21)
Aussehen eines Engels ist wie die eines Mannes, aber zum erschrecken (Richter 13.6)
Nach Gespräch mit Mann erkannte er, daß es ein Engel war (Vers 21)
Der Name eines Engels ist geheimnisvoll (Richter 13.18)
Josua hielt einen Engel für einen Mann. Dieser Engel war Fürst über Gottes Heer (Josua 5.13-15)
Cherubim mit Flügelspannweite = Höhe des Engels  (1. Kön. 6.23-24)
Engel brachte Elia Nahrung (1. Kön. 19.5-8)
Gott sendet Engelheere um seine Diener zu beschützen! (2. Kön. 6.17)
Gott sandte einen Geist über Feind Israels, daß sie ein Gerücht hörten (2. Kön. 19.7)
1 Engel tötete in 1 Nacht 185.000 Soldaten (2. Kön. 19.35 / Jesaja 37.36)
Engel = Mittler, der warnt, aber auch auf Lösegeld für Begnadigten hinweist (Hiob 33.23-24)
Gottessöhne könne jauchsen (Hiob 38.7)
David bittet, daß Engel Gottlose verfolgen soll (Psalm 35.5-6)
Engel sollen Heilige behüten (Psalm 91.11-12)
Engel sind starke Helden, die Gottes Befehle ausrichten (Psalm 103.20)
Engel sollen Gott loben (Psalm 148.2)
Serafim haben 6 Flügel, je zwei für Gesicht, Füße und zum fliegen (Jesaja 6.2)
Aufgabe: Gott loben. Dabei bebten Schwellen + Haus war voll Rauch (Jesaja 6.4)
Engel verbrennen sich nicht mit Feuer (Hesekiel 9.7)
Cherubim haben auch 4 Angesichter und 4 Flügel (Hesekiel 10.20-21)
Engel bewahren Gotteskinder und verhindern, daß deren Leib brennt "Schutzschild" (Daniel 3.25+28)
Söhne der Götter = Engel = heilige Wächter (Daniel 3.25+28 + 4.10)
1 Engel (von Gott gesandt) hat mehreren Löwen gleichzeitig den Rachen zugehalten (Daniel 6.23)
Engel Gabriel sah wei ein Mann aus (Daniel 8.15-16)
Engelfürst von Israel heißt Michael (Daniel 10.21)
Engel haben "menschliche Empfindungen" wie Trauer und Mitleid (Sacharja 1.12-13)
Ein Engel gibt anderen Engeln Anweisungen (Sacharja 2.7+8)
Engel spricht mit Satan und schilt ihn, aber mit Respekt (Sacharja 3.2)

6. Wirken Satans + Dämonen

Zauberei: Stab zu Schlange (2. Mose 7.11-12)
Zauberei: Wasser in Blut (2. Mose 7.21-22)
Zauberei: Froschplage (2. Mose 8.3)
Zauberer konnten nur die ersten der 10 Plagen nachmachen (2. Mose 8.14)
Wenn Geist Gottes weicht kommt böser Geist vom Herrn (1. Sam. 16.14)
Wenn böser Geist über einen kommt -> Raserei (1. Sam. 18.10) aber Harfenspiel macht es 'leichter' (1. Sam. 16.23)
Satan reizte/verführte David zur Sünde (1. Chr. 21.1)
Satan kann Feuer vom Himmel fallen lassen (Hiob 1.16)
Satan kann Völker zum Kampf verleiten (Hiob 1.15+17)
Satan kann Sturm aufkommen laßen (Hiob 1.19)
Satan kann Menschen mit Geschwüren plagen (Hiob 2.7)
Feldgeister hüpfen in verwüsteten Städten umher (Jesaja 13.21)
Satans Fall: Er war ein schöner Morgenstern, wollte aber seinen Thron über Sterne Gottes (Jesaja 14.12..)
Totengeister wispern aus dem Staub (Jesaja 29.4)
Feldgeister + Nachtgespenst wohnen an verfluchten Orten (wo Gottes Gericht erging) Gottes Geist bringt die wilden Tiere dort zusammen (Jesaja 34.12-14)
Wer sich mit Götzen einläßt verfällt oft der Fleischeslust (Jesaja 57.5)
Götterstatuen können weder helfen noch schaden (Jesaja 10.3-5)
Satans Fall: (Hesekiel 28.12-18)
-> Wird als König von Tyrus bezeichnet
Damals war Satan Abbild der Vollkommenheit, voller Weisheit und sehr schön und geschmückt
Er war ein schimmernder, glänzender Cherub (nach Hesekiel 10.20ff mit 4 Flügeln + 4 Gesichtern)
Er war in Eden wohnhaft und wurde von Gott auf den heiligen Berg gesetzt
Er wurde wie auch Menschen von Gott geschaffen
Er wurde als Gott bezeichnet, der inmitten von feurigen Steinen wandelte
Er war ohne Tadel in seinem Tun
Er war ein Händler, und darin versündigte er sich.
->  Sein Herz erhob sich, weil er so schön war
Er hat mit unrechtem Handel sein eigenes Heiligtum entweiht
Er hat seine Weisheit verdorben
-> Zukunft: Er wird zu Boden gestürtzt und ein Schauspiel aus ihm gemacht vor den Königen
Ein Feuer wird aus ihm selbst hervorbrechen, das ihn verzehrt und zu Asche macht
Sein Untergang wird plötzlich sein.
Antichrist hat Macht bis an den Himmel -> warf einige Engel herunter (Heer des Himmels) (Daniel 8.10)
Sogar bis zum 'Fürsten des Heeres' kam er + nahm das tägliche Opfer weg und verwüstete das Himmel-Heiligtum (Daniel 8.11)
Es finden ständig Kämpfe Engel <-> Dämonen statt. Satan hat eine Heeresordnung (Daniel 10.13+21)
Es gibt Menschen, die einen "Geist der Hurerei" im Herzen haben (Hosea 5.4)
Satan verklagt Menschen vor Gott zu Lebzeiten! (Sacharja 3.1)
Es gibt einen Geist der Unreinheit, den Gott vertreiben will (Sacharja 13.2)

7. Fluch

Jotam verfluchte die Mörder seiner Brüder -> Gott sandte einen bösen Geist => Mörder wurden getötet (Richter 9.20-23+57)
Elisa verfluchte böse Kinder im Namen Gottes -> 2 Bären zerissen 42 Kinder (2. Kön. 2.24)
Gott sandte Glut seines Zorns unter Menschen = Gericht durch eine Schar Engel (Psalm 78.49)
Der Fluch kommt über denjenigen selbst, der ihn liebt. (Psalm 109.17)
Anscheinend Fluch = Person, da Segen auch wie eine Person angesprochen wird.
Wenn man (mit recht) verflucht wird -> Strafe wird kommen (Sprüche 30.10)
Gott kann durch ausgesprochene Worte töten (Fluch) (Hosea 6.5)
Fluch ist eine Person, die Gott unter Menschen schicken kann (Maleachi 2.2)
(Segen ist offensichtlich gleiche? Person wie Fluch = Engel mit Auftrag?)

8. Leben nach dem irdischen Tod

8.1 Himmel

Es gibt mehrere Himmel bzw. Himmelsstufen (2. Chr. 6.18)
Geister und SATAN haben (noch) Zugang zu Gottes Thron (Hiob 1.6)
Gottes redet mit Satan und geht erfüllt Satans Bitte (Hiob 1.7-12)
Satan darf Gottes Angesicht (noch) sehen (Hiob 2.7)
Gott wohnt im Himmel (Psalm 2.4 + 115.3)
Gottes Thron ist im Himmel (Psalm 11.4)
Gott erhört vom Himmel her (Psalm 20.7)
Es gibt mehrere Himmel, durch die Gott einherfährt (Psalm 68.34)
Um Gott sind ständig viele Geister (Psalm 76.12)
Die 'Himmlischen' sind in den Wolken (Psalm 89.7)
Die Himmel verkündigen Gottes Gerechtigkeit (Psalm 97.6)
Es gibt einen Rat Gottes wo gesprochen wird (Jesaja 23.18)
Bei Gott ist lauter Licht (Daniel 2.22)
Im Himmel werden Beschlüße vom Rat der Wächter (= Engel) gefaßt = Gebot für Heilige (Daniel 4.14)
Es gibt einen 'Saal' im Himmel (Amos 9.6)

8.2 Ewigkeit

Gott sitzt auf dem Thron, sein Heer links und rechts (1. Kön. 22.19 / 2. Chr. 18.18)
Gottes Wohnung ist im Himmel (2. Chr. 6.23+30)
Wen ein Gerechter getötet wird, geht er zum Frieden ein (Jesaja 57.1-2)
Vordem Menschen geschaffen wurden waren Engel Händler! (Hesekiel 28.16+18)
Offenbarung: Marktplatz im neuen Jerusalem (Off. 21.21)
Völker der Erde bringen Reichtum hinein (Off. 21.26)
Heilige werden das Reich empfangen und ewig besitzen (Daniel 7.18)

8.3 1000-järiges Reich

Böse Tiere (Dämonen/Satanisten) sollen im 1000-jährigen Reich ausgerottet werden (Hesekiel 34.25)

8.4 Geisteswelt / Gesichte, Visionen

Himmel tat sich auf und Hesekiel bekam göttliche Gesichte (Hesekiel 1.1-28)
Wind trieb Wolke mit Feuer und Glanz her.
Innen waren 4 menschenähnliche Gestalten, aber mit 4 Gesichtern, 4 Flügeln und Stierfüßen.
Gesichter waren: Mensch, Löwe, Stier, Adler / Flügel: 2 für Leib und 2 waren ausgebreitet
Flügel rauschten wie Wasser
In der Mitte der 4 Gestalten waren Blitze.
Bei jeder Gestalt war 1 Rad mit Augen, die immer mitgingen.
In den Rädern war der Geist, der die Gestalten antrieb.
Über diesen Gestalten war ein Himmel aus Kristall wo es donnerte und 1 Thron stand.
Auf dem Thron saß eine menschenähnliche Gestalt:
oben Kupfer, unten Feuer und Glanz umher
Gott redete zu Hesekiel (Hesekiel 2.3 - 3.24)
Hesekiel sollte eine Schriftrolle mit Botschaft essen (Leib füllen)
Angesicht und Stirn Hiskias wurden hart gemacht
Geist hob Hiskia empor und führte ihn weg, wobei sein Geist ergrimmte, da Gottes Hand schwer auf ihm lag.
Er wurde vom Geist Gottes nach Tel-Abib. gebracht.
Nach einer Erholungszeit von 7 Tagen redete Gott weiter.
Gottes Hand kam über ihn, er bekam den Auftrag in die Ebene zu gehen
Dort war die Herrlichkeit Gottes, Hesekiel fiel nieder
Geist kam IN Hiskia und stellte ihn auf
Hesekiel saß mit Ältesten, da fiel die Hand Gottes auf ihn (Hesekiel 8.1 ff)
-> Er sieht Mann (oben Kupfer, unten Feuer) - Er griff Hesekiels Haare (Vers 2)
Im Gesicht führt ihn Geist durch die Luft nach Jerusalem
Dort war Herrlichkeit Gottes beim nördlichen Tor
Hesekiel bricht ein Loch durch die Wand im Tempel
Bilder von Gewürm und scheußlichem Getier und Götzen an den Wänden eingegraben
= Kammer der Götzenbilder
Älteste mit Räuchergefäß im Finstern
Geist Gottes hebt Hesekiel empor und bringt ihn weg (Hesekiel 11.1)
Geist Gottes hob Hesekiel empor und brachte ihn nach Chaldäa (Hesekiel 11.24)

8.5 Totenreich

Saul sollte mit seinen Söhnen auch beim verstorbenen Samuel sein (1. Sam. 28.19)
Geist, der bei Totenbeschwörung kam, behauptet in der Ruhe gestört worden zu sein (1. Sam. 28.15)
Saul und Jonatan waren auch nach dem gleichzeitigen Tod nicht geschieden (2. Sam. 1.23)
Gottlose toben nicht mehr und die Mühsal hatten können ausruhen (Hiob 3.17)
Totenreich ist unten (Hiob 21.13 / Hesekiel 31.15+17))
Totenreich = Abgrund (Hiob 28.22)
Der Mensch fürchtet sich vor dem Tod und dem Totenreich (Psalm 116.3)
Der menschliche Leib wird wieder zu Erde, aber der Geist muß 'davon' dh. ins Totenreich (Psalm 146.4)
Es gibt eine "Unterwelt" und ein "Abgrund" . Sie sind unersättlich (Sprüche 15.11+27.20)
Nach dem Tod fährt der Odem des Menschen hinweg (Prediger 3.21)
Nach dem Tod fahren alle Menschen an den gleichen Ort (Prediger 6.6)
Bei den Toten gibt es weder Tun noch Denken, weder Weisheit noch Erkenntnis (Prediger 9.10)
Nach dem Tod geht des Menschen Geist wieder zu Gott zurück (Prediger 12.7)
Tod kann auch eine Strafe Gottes sein (Jesaja 5.14)
Wer stirbt kommt ins Totenreich (Jesaja 38.10)
Toten 'ruhen' bis zur Gerichtszeit (Daniel 12.13)
Bei Aufwachen dann -> ewiges Leben ODER ewige Schmach und Schande (Daniel 12.2)
Die Toten befinden sich "unten" (Amos 9.2)

8.6 Gericht / Hölle

Es gibt eine UNTERSTE HÖLLE!!! (5. Mose 32.22)
Bei Sünde kann man Gottes Hoheit nicht ertragen (Hiob 31.23)
Es gibt ein Buch des Lebens, wo nur die Namen von Gerechten stehen (Psalm 69.29)
Strafe: Menschen sollen NICHT zu Gottes Ruhe kommen (Psalm 95.11)
Fürbitte für Sünde = In die Bresche treten, um Gottes Zorn/Strafe (auf Erden) abzuwenden (Psalm 106.23)
Ehebruch kann zum Tod führen! (Sprüche 5.5)
Durch Torheit wird man unrealistisch und ist schon geradezu tot (Sprüche 9.13-18)
Gott prüft die Geister (Sprüche 16.2)
Nur wer das Gericht Gottes übersteht und im Lebensbuch steht soll heilig heißen!!! (Jesaja 4.3-4)
Wenn Gott herniederfährt bekommen die Heiden Angst und Götzen beben (Jesaja 19.1)
Erde wird taumeln wegen Missetat, damit sie fallen muß (Jesaja 24.20)
Das Heer der Höhe wird in der Höhe gerichtet + Könige auf Erden -> Kerker (Jesaja 24.21-22)
Hohe Personen werden erniedrigt werden und in den Staub geworfen (Jesaja 26.5)
Selbst Heer des Himmels wird dahinschwinden und der Himmel wird zusammengerollt. Gottes Schwert ist 'trunken' im Himmel und wird herniederfahren um Bann zu vollstrecken (Jesaja 34.4-5)
Gott schickte Gerüchte, damit ein Herrscher gegen den anderen aufsteht (Jeremia 51.46)
Hesekiel erlebt das Gericht Gottes mit: Tötung durch 6 Männer (Engel) (Hesekiel 9.1 ff)
Gottes Licht deckt alles verborgene auf! (Daniel 2.22)
Gott bestimmt die Lebensdauer jedes Geschöpfes (Daniel 7.12)
Bei Gericht werden Bücher aufgetan + Dämonen getötet (Daniel 7.10-12)
Gott strahlt Hitze aus bei seinem Gericht (Micha 1.3-5)
Gnade: Hohepriester wurde aber aus dem Feuer gerettet. Folge der Sünde: Unreine Kleider (Sacharja3.2-3)
Bei Sündenvergebung ist ein neues, reines Kleid erforderlich (Sacharja 4.1)
Wenn Gott die Gebete erhört und kommt, wird er zuerst Gericht halten!!!, denn Gott ist wie Feuer und Lauge (Maleachi 3.1-2)

9. Vollmacht

Wenn Gott oder ein bevollmchtigter Gläubiger einen Menschen anrührt -> Kraft-/Energie- Übertragung (siehe auch blutflüssige Frau bei Jesus) (Daniel 10.10+16-19)

9.1 Wunder die Gott tat

Gott tat Eselin den Mund auf, daß sie sprechen konnte (4. Mose 22.28)
Gott öffnete Hagar die Augen, daß sie einen Wasserbrunnen sah (1. Mose 21.19)

9.2 Vollmachten Gläubiger

Stab zur Schlange verwandeln (2. Mose 7.10)
Wasser in Blut (2. Mose 7.20)
Froschplage (2. Mose 8.2)
Geist Gottes geriet über Simson, so daß er einen Löwen zerreißen konnte (Richter 14.6)
Geist Gottes geriet über Simson, so daß er 30 Männer erschlug (Richter 14.19)
" , so daß er Stricke wie Fäden zerreißen konnte (Richter 15.14)
Mehl und Öl wurden nicht alle bis es wieder regnete (1. Kön. 17.14)
Feuer fiel vom Himmel auf Gebet Elia's hin (1. Kön. 18.38)
Hand des Herrn kam über Elia -> Kraft schnell und lange zu laufen (1. Kön. 18.46)
Durch vom Engel gebrachte Nahrung -> 40 Tage+Nächte gegangen (1. Kön. 19.8)
Prophet wurde zukünftiges offenbart ('sah' es)und konnte es vorhersagen (1. Kön. 22.14+17)
Elia sagte: "Bin ich ein Mann Gottes, so falle Feuer vom Himmel auf euch..." -> geschah (2. Kön. 1.10)
Elia schlug mit Mantel auf Wasser -> Es teilte sich (2. Kön. 2.8)
Zeichen, daß Elias Geist auf Elisa ruht: Vollmacht Wasser im Jordan zu teilen (2. Kön. 2.14-15)
Elisa machte Wasserquelle gesund durch Salz
Wunder im Verborgenen: Ölvermehrung (2. Kön. 4.3-6)
Gebet Elisas + totes Kind durch eigenen Körper gewärmt -> Totenauferweckung (2. Kön. 4.35)
Schädliche Speise wurde durch Elisa gesund (2. Kön. 4.40-41)
Brotvermehrung durch Elisa; Gottes hatte ihm Anweisung gegeben (2. Kön. 4.42-44)
Heilung von Aussatz durch Elisa (2. Kön. 5.14)
Vollmacht, weil Elisa vor Gott im Geiste steht (2. Kön. 5.16)
Elisa konnte mit seinem Geist mit seinem Knecht gehen und alles miterleben (2. Kön. 5.26)
Elisa machte Eisen schwimmen (2. Kön. 6.6)
Elisa konnte hören was der Feind in seinem eigenen Haus spricht (2. Kön. 6.12)
Elisa betet, daß Gott seinem Diener die geistlichen Augen öffnen sollte -> Er sah Engel (2. Kön. 6.17)
Elisa betet, daß Gott Feinde mit Blindheit schlagen soll -> Sie erkannten ihn nicht (2. Kön. 6.18-19)
Elisa merkt wenn Feinde kommen schon von weitem und weiß wer kommt (2. Kön. 6.32)
Elisa kennt die Zukunft, weil Gott sie ihm zeigt (2. Kön. 8.10-13)
Selbst die Leiche Elisas erweckte einen Toten bei Berührung zum Leben!!! (2. Kön. 13.21)
Gläubige haben Vollmacht, Satan niederzutreten, da Engel sie behüten (Psalm 90.11-13)
Daniel hatte den Geist Gottes, dadurch konnte er Träume deuten (Daniel 4.5)
Wahrer Gottesmann: Voll Kraft, Geist Gottes, Recht und Stärke UM Menschen Sünden anzeigen zu können (Micha 3.8)

10. Sonstiges

In Kaleb war ein ANDERER Geist - er folgte Gott treu (4. Mose 14.24)
Durch Sünde war Gott von Simson gewichen (Richter 16.20)
Der Segen ist eine PERSON eventuell ein Engel? - Gott gebietet DEM SEGEN (5.Mose 28.8)
Gott weiß die Gedanken der Menschen (5. Mose 31.21)
Gott sandte einen "bösen Geist" (Richter 9.23)
Gebet: Hanna redete im Herzen (1. Sam. 1.13)
Gott ERKENNEN = Gott offenbart sich einem (1. Sam. 3.7)
Gott straft durch 1 Engel: 70000 Männer durch Pest gestorben (2. Sam. 24.15-16 / 1. Chr. 21)
David konnte ihn mit seinen Augen sehen (Vers 17)
Im Himmel machen Geister Gott Vorschläge und Beraten ihn (1. Kön. 22.19-23)
Ein feuriger Wagen schied Elia und Elisa - Elia im Wetter gen Himmel (2. Kön. 2.11)
Propheten sind meist arme Leute (2. Kön. 6.1-5)
Gott streitet für seine Kinder (1. Chr. 14.15)
Wir sollen Gottes Angesicht allezeit suchen und vor ihn kommen zum Anbeten (1. Chr. 16.11+29)
Zeichen einer Gebetserhörung: Feuer fiel auf das Opfer/Altar (1. Chr. 21.26)
Tempel in Jerusalem war ein Haus für Gottes Namen (1. Chr. 22.10)
Salomo wird von Gott als sein Sohn bezeichnet (1. Chr. 22.9-10)
Wir sollen Gott von Herzen suchen und ihn erkennen! (1. Chr. 22.19+28.9)
Gott erforscht unser Herz und versteht alles Dichten und Trachten der Gedanken (1. Chr. 28.9)
Gott alleine kennt das Herz der Menschen (2. Chr. 6.30)
Bei Tempeleinweihung: Gott gelobt -> Herrlichkeit Gottes kam herab (2. Chr. 5.13-14+7.1)
Gottes Name, Herz und Augen sollten allezeit im Tempel sein (2. Chr. 7.16)
Gebet Salomos -> Feuer fiel vom Himmel auf Brandopfer + Herrlichkeit Gottes im Tempel (2. Chr. 7.1)
Gebet auf Knien, Hände erhoben und vor allem Volk (2. Chr. 6.13)
Menschen 'sehen', wenn Gott mit einem ist (2. Chr. 15.9)
Gott war bei Rechtssprechung anwesend (2. Chr. 19.6)
Gebet kommt in Gottes Wohnung im Himmel (2. Chr. 30.27)
Gott erweckte den Geist des Kyrus -> Ließ sagen, daß er Tempel bauen soll (2. Chr. 36.22-23)
Gott erweckte den Geist vom Volk Israel -> Tempelbau (Esra 1.5)
Gott gab Nehemia ins Herz, Volk zu versammeln und Namen aufzuschreiben (Nehemia 7.5)
Gott beschützt gottesfürchtige Menschen (Hiob 1.10)
Hiob behauptete, daß sein Geist Gift Gottes trinken mußte (Hiob 6.4)
Hiobs Geist war 'zerbrochen' wegen der Not (Hiob 17.1)
Hiob sehnte sich danach, zu Gottes Thron zu gelangen (Hiob 23.3)
Ein Geist kann von uns ausgehen (Hiob 26.4)
Gewissen kann beißen (Hiob 27.6)
Man kann seinem Geist befehlen in Gottes Hände zu gehen (Psalm 31.6)
Im Geist kann Trug sein (Psalm 32.2)
Ein Gott wohlgefälliges Opfer = geängsteter / zerschlagener Geist (Psalm 51.19)
Beim Nachdenken über Gott ist der Geist am forschen (Psalm 77.7)
Der Geist muß treu sein (vom Fleisch nicht zu erwarten?) (Psalm 78.8)
Manna = Himmelsbrot / Brot der Engel (Psalm 78.24-25)
Die Gedanken der Menschen sind nur ein Hauch (Psalm 94.11)
Der menschliche Geist kann in Ängsten sein (Psalm 142.4 + 143.4)
Der menschliche Geist leidet, wenn Gott sich ihm nicht immer wieder offenbart (Psalm 143.7)
Es gibt einen Geist der Weisheit, der über einen Menschen strömen kann (Sprüche 1.20-23)
Der menschliche Geist offenbart im Auftrage Gottes das eigene Innere (Sprüche 20.27)Reinigung durch Geist der richtet + Feuer anzündet (Jesaja 4.4)
Gott sucht freiwillige Boten (Jesaja 6.8)
ERKENNTNIS Gottes schützt vor SÜNDE !!!!! (Jesaja 11.9)
Berg der Versammlung ist im fernsten Norden (Jesaja 14.13)
Gott erniedrigt die in der Höhe wohnen (Jesaja 26.5)
Jesaja suchte von Herzen Gott mit seinem Geist (Jesaja 26.9)
Jesaja's Herz verlangt nach Gott und suchte ihn mit seinem Geist am Morgen (Jesaja 26.9)
Gott ist ein Geist des Rechts für gottesfürchtige Richter (Jesaja 28.6)
Gott hatte einen Geist des Schlafes über sein Volk gebracht -> Augen der Seher zugetan (Jesaja 29.10)
Man kann sich im Geist irren - solche sollen Verstand annehmen (Jesaja 29.24)
Man soll Bündnisse (AUCH EHE!) NUR mit Gottes Geist eingehen!!! (Jesaja 30.1)
Rettungskraft ist im Geist und nicht im Fleisch !!! (Jesaja 31.3)
Gott ist ein verzehrendes Feuer (Jesaja 33.14)
Götzenanbeter sind verblendet, Herz merkt nichts, keine Vernunft noch Verstand (Jesaja 44.17-19)
Gott wohnt bei Menschen mit einem zerschlagenen und demütigen Geist um ihn zu erquicken(Jesaja 57.15)
Wenn Gott lange zürnt, verschmachtet der Menschliche Geist + Lebensodem (Jesaja 57.16)
Geistliche Waffenrüstung (Jesaja 59.17)
Wenn Gott uns salbt, kommt Gottes Geist auf einen, um Menschen zu retten und den betrübten Geist von Menschen zum Loblieder singen zu bringen (Jesaja 61.1)
Gott liebt einen zerbrochenen Geist der vor ihm erzittert (Jesaja 66.2)
Falsche Propheten bringen falsche Offenbarungen und des herzens Trug (Jesaja 14.14)
Es gibt richtige und falsche Propheten die Träume haben (Jesaja 23.27-28)
Wir sollen nicht auf die Träume falscher Propheten hören (Jeremia 29.8-9)
Greuel vertreiben Gott aus seinem Heiligtum (Hesekiel 8.6)
Der Geist kann denken!, Gott kennt die Gedanken des Geistes (Hesekiel 11.5)
Gott will einen anderen Geist in die Menschen geben (Hesekiel 11.19)
Falsche Propheten folgen dem eigenen Geist, ohne Gesichte gehabt zu haben (Hesekiel 13.3)
Richtige Propheten üben Fürbitte für das Volk, damit Gottes Gericht es nicht trifft! (Hesekiel 13.5)
Falls keine Fürbitte für Sünder erfolgt (Gott sucht welche!), dann vernichtet er sie (Hesekiel 22.30)
Gott will uns gebrauchen. Hesekiel sollte über Totengebeine weissagen, als er es tat wurden Gebeine
zusammengefügt und mit Fleisch und Haut überzogen. Sogar das Leben kam erst durch Hiskias Wort in die Toten hinein. (Hesekiel 37.4-10)
Leben kommt vom Wind (Geist Gottes) - wo er bläst entsteht Leben (Hesekiel 37.9)
Jesus kommt mit den Wolken des Himmels (Daniel 7.13)
Es gibt ein Buch der Wahrheit = Regiebuch der Weltgeschichte!!! (Daniel 10.21)
Sünde: Keine Erkenntnis Gottes zu haben (Hosea 4.1)
Gottes Wille: 1. Menschen sollen ihre Schuld erkennen  (Hosea 5.15)
2. Sie sollen Gottes Angesicht suchen (Finden muß also möglich sein)
Gott hatte NUR Israel "erkannt" (Amos 3.2)
Menschen mit lediglich einem "Rest" vom Geist begehen KEINEN Ehebruch, sondern suchen andere Menschen zu heiligen. (Maleachi 2.15)
Wachsamkeit IM GEIST gegen Sünde ist wichtig! (Maleachi 2.15-16)
Gott läßt "Gedenkbücher" schreiben, die Namen von Menschen enthalten, die Gott fürchten und an ihn denken (Maleachi 3.16)

  Copyright © 2004-2017 by Rainer Jetzschmann, www.gottesbotschaft.de

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen
Bei Fragen zur Bibel und zu christlichen Themen können Sie uns gerne unter kontaktieren


Ähnliche / verwandte Artikel auf www.gottesbotschaft.de:
Die Geisteswelt in der Bibel (Themenbereich: Geisteswelt)
Was sagt das neue Testament über die "Geisteswelt"? (Themenbereich: Geisteswelt)
Fragen an Evolutionisten (Themenbereich: Geisteswelt)
Prüft die Geister! (Themenbereich: Geisteswelt)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Geisteswelt



Gottesbotschaft

Bibel & Glauben

Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns
(mit Hinweisen auf weitere aktuelle Zeichen)

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden
(Off. 2 - 3)

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Das neue Jerusalem

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Der Mensch - Gottes wunderbare Schöpfung
Bibelstelle:
1. Mose 2, 7

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden